KL-Gurt-Wild-Country-Elite-Ultralite (jpg)

Klettergurte im Test

Anschnallpflicht

Stürze abfangen, bequem sein, Material verstauen - Gurte müssen eine Menge leisten. Welcher was am besten kann, lest ihr hier.

Neue Konstruktionsweisen, neue Features, neue Modelle - wir stellen elf ausgewählte Gurtmodelle vor und listen in einer Marktübersicht die aktuellen Klettergurte auf. Die einzelnen Gurte im Detail findet ihr im Kasten rechts. Die Marktübersicht in Tabellenform gibt's auf der nächsten Seite.

Hier Klettergurte online kaufen

Mehr Flexibilität

Bei den Verschlüssen fällt auf, dass das lästige Rückschlaufen der Gurtbänder beim Schließen des Gurtes im Aussterben begriffen ist. Alle vorgestellten Modelle sind mit Schnellverschlüssen versehen, die durchweg leicht zu bedienen sind – einsteigen, zuziehen, fertig. Die meisten Allround- und Alpingurte sind heute mit zwei Schnellverschlüssen ausgestattet. Das hat zum einen den Vorteil, dass der Verstellbereich des Gurtes meist größer wird. Zum anderen können die Gurte besser zentriert werden, sodass die Materialschlaufen symmetrisch an der Hüfte sitzen. Bei Gurten mit einer Schnalle ist dies kniffliger. Doch auch hier gibt es Lösungen: Beim Twist von Ocùn kann das Polster mit den Materialschlaufen auf dem Gurtband frei verschoben werden, und Edelrid befestigt bei seiner neuen Gurtserie die Materialhalter auf einer Schiene. So können sie ganz individuell platziert werden.

Komfort geht vor

Einfach ein Gurtband um den Bauch und ein Polster draufgenäht, die Zeiten sind zumindest bei den Gurten, die Anspruch auf einen guten Hängekomfort erheben, vorbei. Vielmehr geht es heute darum, die Last möglichst auf die ganze Breite von Hüftgurt und Beinschlaufen zu verteilen. Die Ansätze sind hier vielfältig und reichen von der Verwendung zweier Bänder am Rücken wie beim Carbon von Roc‘terra über die „Frame“ Konstruktion bei Petzl bis zu Konstruktionen, bei denen die Last in die den Hüftgurt oben und unten einfassenden Bänder übertragen wird. Einen völlig neuen Weg geht Arc‘teryx mit seiner „Warp Strength Technologie“, bei der ein Gurtband ohne quer verlaufende Fäden verwendet wird. Die lasttragenden Längsfäden können so gleichmäßig auf die gesamte Gurtbreite verteilt und zwischen Innen- und Außenmaterial einlaminiert werden. Das Ergebnis ist ein dünner leichter Gurt, der ohne zusätzliche Polster auskommt. Aber auch die Schnittführung des Hüftgurts trägt viel zum Komfort bei. Besonders auffällig ist dies bei den neuen Modellen von Black Diamond.

Mehr Details, mehr Komfort, mehr Auswahl

Bei allem Streben noch mehr Komfort haben die meisten Hersteller aber auch Sicherheitsdetails weiterentwickelt. Dazu gehören farblich abgesetzte Anseilschlaufen wie etwa bei Petzl, Roc‘terra oder Singing Rock. Arc‘teryx baut bei seinen Anseilschlaufen innen ein andersfarbiges Material ein. Ist der Gurt soweit durchgescheuert, dass dieses sichtbar wird, sollte er ausgetauscht werden. Auch das „No Twist Sytem“ von Camp bringt mehr Sicherheit.

Die Auswahl ist riesig. Vom ultraleichten Sportklettergurt bis zum üppig gepolsterten, naturgemäß etwas schwereren Allroundgurt mit verstellbaren Beinschlaufen reicht die Palette über Frauenmodellen bis zu Gurten für den Kursbetrieb oder Verleih. Etwa 60 bis 80 Euro müssen für einen modernen Gurt angelegt werden. Um die Auswahl zu erleichtern, haben wir bei den vorgestellten Gurten ein besonderes Augenmerk auf den Hängekomfort gelegt. Technologisch am interessantesten fanden wir die Gurte von Arc‘teryx und Edelrid. Besonders komfortabel sind der Allroundgurt Focus SA von Black Diamond und das Modell für Bierfreunde von Cassin.

Hier Klettergurte online kaufen

Weiterlesen:

kl-petzl-grigri-plus-im-test-021-teaser-n (jpg)
Sicherheit
KL Standplatz
Sicherheit
KL Falsches Flugverhalten
Sicherheit

Die Klettergurte im Detail:

KL-Detail-ARCTERYX (jpg)
Kletter-Gear
KL-Detail-Camp (jpg)
Kletter-Gear
KL-Detail-Cassin (jpg)
Kletter-Gear
KL-Detail-Black-Diamond (jpg)
Kletter-Gear
KL-Detail-Edelrid (jpg)
Kletter-Gear
KL-Detail-Ocun (jpg)
Kletter-Gear
KL-Detail-Petzl (jpg)
Kletter-Gear
KL-Detail-Rockterra (jpg)
Kletter-Gear
KL-Detail-Salewa (jpg)
Kletter-Gear
KL-Detail-Singing-Rock-Detail (jpg)
Kletter-Gear
KL-Detail-Wild-Country-Detail (jpg)
Kletter-Gear

Marktübersicht Klettergurte

(Klick auf die Tabelle öffnet die Groß-Ansicht.)

Hier Klettergurte online kaufen

KL Marktübersicht Klettergurte

(Klick auf die Tabelle öffnet die Groß-Ansicht.)

Die Tabelle zum Download als PDF:

Weiterlesen:

KL Falsches Flugverhalten
Sicherheit
KL Sicherheitstipps vom DAV
Sicherheit
KL Die 2te Lizenz zum Klettern von Udo Neumann
Bücher & Co
Zur Startseite
Gear Kletter-Gear Rückruf: Helm Mulaz von La Sportiva Rückruf La Sportiva Mulaz Helm

Der italienische Hersteller La Sportiva ruft den Helm „Mulaz“ vom Markt...