Crashpads im Test

Testbericht: Mad Rock Mad Pad

Foto: Hersteller Crashpad-Test 2009
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Preistipp

Für seine relativ kleine Fläche kommt das Mad Pad mit 12,7 cm Dicke ganz schön fett daher. Und die dreilagige Schaumstofffüllung kann auch was. Der Durchschlagschutz ist gut, die Dämpfung sogar sehr gut, und auch nach rund 25 Bouldertagen waren noch keine Abstriche zu verzeichnen. Das Tragesystem ist spartanisch, für das Gewicht der Matte aber o.k. Zwar besitzt das Modell keine seitlichen Tragegriffe, lässt sich am Verschlussgurt aber problemlos zusammengeklappt zum nächsten Block tragen. Und in Pausen kann es als freistehendes Sofa genutzt werden.

Technische Daten des Test: Mad Rock Mad Pad

Konstruktion: Falz; 3-lagig; Schuhabstreifer; koppelbar
Gewicht: 4,6 kg
Preis: 159,00 Euro

Durchschlagschutz

Dämpfung

Tragekomfort

Handling

02.12.2009
Autor: Steffen Kern
© klettern
Ausgabe /2009