Crashpads im Test

Testbericht: Beal Big Air Bag

Foto: Hersteller Crashpad-Test 2009
Zu den getesteten Produkten

Um 180 cm Länge transportabel zu machen wird das Modell einmal geklappt und einmal geknickt. Problem: Im Knick werden die eingeschweißten Schaumstoffe schnell sehr weich und am Falz decken die (zu kleinen) harten Schichten nicht ab, weshalb der Durchschlagschutz dort ungenügend ist. Ansonsten ist er ordentlich, ebenso die Dämpfung. Dank Hüftflosse lässt sich das Crashpad recht komfortabel tragen, durch die Konstruktion passt aber keine Tasche hinein. Das Handling ist suboptimal: keine Platziergriffe, und die Schlaufen für die Buckles sind zu klein.

Technische Daten des Test: Beal Big Air Bag

Konstruktion: Taco + Falz; 3-lagig; eingeschweißte Schaumstoffe
Gewicht: 6,1 kg
Preis: 239,95 Euro

Durchschlagschutz

Dämpfung

Tragekomfort

Handling

02.12.2009
Autor: Steffen Kern
© klettern
Ausgabe /2009