Vorstiegsklettern

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Ralph Stöhr Vorsteigen beim Klettern

Vor dem Losklettern: Partnercheck

Beim Partnercheck wird kontrolliert, ob die Sicherheitsausrüstung korrekt angelegt ist. Fehler können tödlich sein!

Klettern im Vorstieg

Vor der ersten Zwischensicherung: Spotten! Als Sichernder ist man stets darauf gefasst, den Oberkörper des Kletternden im Sturzfall abzufangen. Sobald das Seil eingehängt ist, wird eng gesichert.

Vorsteigen in der Kletterhalle

Zu Beginn (im Zweifel die gesamte Zeit) steht der Sichernde nah an der Wand - so wird der Sturzweg möglichst kurz gehalten. Und: Das Verletzungsrisiko von Sicherndem und Kletterndem wird gesenkt.

Seil einhängen

Klippen sollte man am besten auf Hüfthöhe. Oder Brusthöhe. Je weniger Seil man herausziehen muss, desto besser. (Warum? Siehe Video) ...Kraft spart man so übrigens auch.

Klettern im Vorstieg

Alle Zwischensicherungen müssen eingehängt werden. Sonst sieht es im Sturzfall schlecht aus. Wer beim Klippen fällt, darf sich auf keinen Fall noch festhalten - die Verletzungsgefahr ist zu groß.

Vorstiegssturz

Beim Stürzen sollte man die Hände zur Seite nehmen und die Beine anwinkeln, um den Aufprall abzubremsen.

Ablassen

Nach dem Klettern ist es noch nicht vorbei: Damit der Kletternde wohlbehalten auf den Boden zurückkommt, sollte langsam und kontrolliert abgelassen werden. Wichtig: Blickkontakt halten!
Mehr zu dieser Fotostrecke: Richtig Vorsteigen - so geht's