Der doppelte Bulinknoten

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Ralph Stöhr Bulin-Knoten knüpfen Doppelter Bulin fürs Klettern

Bulinknoten

Zunächst das Seilende parallel zum Einbindering (oder in diesen) fädeln und rund 80 Zentimeter durchziehen. Nun in Gurtnähe in das Seil, das zum Sicherer führt, eine lockere Schlaufe stecken. Zum Artikel: Achter & Bulin - Knoten fürs Klettern

Bulinknoten

Das freie Seilende durch diese Schlaufe führen... Zum Artikel: Achter & Bulin - Knoten fürs Klettern

Bulinknoten

... Dann die Schlaufe mit dem freien Seilende darin "umstülpen": die rechte Hand zieht... Zum Artikel: Achter & Bulin - Knoten fürs Klettern

Bulinknoten

... und damit ist der einfache Bulinknotenfertig. Dieser hält bereits bei normaler Zugbelastung am Sicherungsseil, nicht jedoch bei Ringbelastung (wenn sich zum Beispiel jemand mit einem Karabiner durch die Anseilschlaufe irgendwo fixiert), was bereits zu tödlichen Abstürzen geführt hat. Deshalb ist die Hintersicherung, die zum Doppelten Bulin führt, zwingend notwendig. Zum Artikel: Achter & Bulin - Knoten fürs Klettern

Bulinknoten

Dazu das freie, aus dem Knoten kommende Seilende nochmals parallel zum Sicherungsring durchfädeln... Zum Artikel: Achter & Bulin - Knoten fürs Klettern

Bulinknoten

... und nun den gesamten Knoten parallel nachfahren... Zum Artikel: Achter & Bulin - Knoten fürs Klettern

Bulinknoten

... bis die Seilstränge parallel nebeneinander enden. Zum Artikel: Achter & Bulin - Knoten fürs Klettern

Bulinknoten

Wie beim Achterknoten sollten auch hier 10 bis 20 Zentimeter freies Seilende übrig bleiben, wenn der Knoten festgezogen ist. Ein Sicherungsschlag ist wie beim Achterknoten optional. Zum Artikel: Achter & Bulin - Knoten fürs Klettern
Mehr zu dieser Fotostrecke: Knoten fürs Klettern - der doppelte Bulin