Taping für Kletterer

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: iTape.me klettern Kinesio Tapen bei Kletter-Verletzungen

Taping - Grundlagen

Hier zeigen wir Tape-Tipps für die beim Klettern häufig auftretenden Beschwerden (für Finger, Ellbogen, Schulter und Sprunggelenk).

Die Zugstärke des elastischen Tapes beim Anlegen richtet sich nach dem Behandlungsziel:
- Bei Muskelschmerzen wird ein leichter Zug auf das Tape ausgeübt.
- Bei Schwellungen wird ein sehr leichter Zug auf das Tape ausgeübt.
- Bei Bänder und Gelenkschmerzen wird ein starker Zug auf das Tape ausgeübt.
- Bei Schmerzpunkten wird ein mittlerer Zug auf das Tape ausgeübt.

Die unterschiedlichen Farben sollen die Psyche und die Körperfunktionen des Menschen stimulieren und entweder beruhigend oder anregend wirken. Farben des warmen Spektrums sollen anregend wirken, Farben des kalten Spektrums (z. B. Blau) hingegen sollen beruhigend auf die Körperstrukturen wirken.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Mit freundlicher Genehmigung des KVM-Medizinverlags aus dem Buch "Taping" von Roland Kreutzer

Tapen beim Karpaltunnelsyndrom

Der Medianusnerv zieht mit den Sehnen der Fingerbeugemuskulatur durch den Karpaltunnel der Hand. Der Karpaltunnel ist eine recht enge Durchgangsstelle für die Sehnen und den Nerv. Sind die Sehnen geschwollen, so kann es zu einer Druckbelastung des Medianusnervs kommen. Diese Schwellungen können bei sehr starker Aktivität der Fingerbeugemuskulatur auftreten. Irritationen des Nervs führen zu einem Kribbeln oder Taubheitsgefühl in den Fingern.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen beim Karpaltunnelsyndrom - Schritt 1

Legen Sie den Unterarm auf der Unterlage ab, sodass die Handfläche nach oben zeigt. Ziehen Sie das Handgelenk weit zurück. Kleben Sie den Anker des I-Tapes handgelenksnah mittig auf die Handfläche. Das Tape sollte zur Ellenbeuge hin ausgerichtet sein.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tape beim Karpaltunnelsyndrom - Schritt 2

Halten Sie die Handstellung bei und strecken Sie den Ellenbogen. Kleben Sie den Zügel des Tapes mit leichtem Zug über den Unterarm zur Ellenbeuge.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tape beim Karpaltunnelsyndrom - Schritt 3

Kleben Sie das letzte Drittel des Tapes an die Innenseite des Oberarms. Das Tapeende sollte ohne Zug angelegt werden. Das gesamte Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen bei Schmerzen an den Fingergelenken

Schmerzen in den Fingergelenken treten auf, wenn die Bandstrukturen der Gelenke überdehnt werden. Dies kann infolge eines Sturzes oder einer anderen Krafteinwirkung auf den Finger erfolgen. (Weitere Tape-Methoden für die Finger folgen)

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tape bei Schmerzen an den Fingergelenken - Schritt 1

Beugen Sie den Finger leicht an. Kleben Sie den zentralen Anker des I-Tapes auf die verletzte Struktur und kleben Sie die Zügel des Tapes mit starkem Zug jeweils nach oben und unten über den Finger. Lassen Sie die Tapeenden ohne Zug auslaufen. Das Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tape bei Schmerzen an den Fingergelenken - Schritt 2

Beugen Sie den Finger, sodass er schmerzfrei ist. Mit gleicher Technik kleben Sie nun ein rotes I-Tape leicht diagonal über die verletzte Struktur. Das Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tape bei Schmerzen an den Fingergelenken - Schritt 3

Ein weiteres rotes Tape wird mit gleicher Technik (das zweite Tape kreuzend) angelegt. Das gesamte Tape wird angerieben und fixiert. Zur Fixation der Tapeanlage werden zwei kleine Tapes um den Finger angelegt (kleines Foto) und ebenfalls angerieben.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Fingerverletzungen / Überstreckung

Belastet man die Fingergelenke ungewohnt heftig, kann es zu Verletzungen der Bänder und der Gelenkkapsel kommen. Wird ein Finger überstreckt, sollten die betroffenen Gelenke stabilisiert werden.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Fingerverletzungen / Überstreckung - Schritt 1

Kleben Sie den Anker des roten I-Tapes auf die Fingerspitze des betroffenen Fingers. Richten Sie das Tape im Verlauf des Fingers aus.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Fingerverletzungen / Überstreckung - Schritt 2

Beugen Sie den Finger leicht an. Ziehen Sie das Tape mit mittlerem Zug zum Grundgelenk des betroffenen Fingers und kleben Sie das Tape (circa Mitte des Bandes) auf, sodass ein Spalt zwischen Tape und Finger entsteht. Lassen Sie das Tapeende ohne Zug zum Handgelenk auslaufen (kleines Foto).

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Fingerverletzungen / Überstreckung - Schritt 3

Strecken Sie den Finger, hierdurch haftet sich das Tape am Finger an (großes Foto). Das gesamte Tape wird angerieben und fixiert. Zur Sicherung werden zwei oder mehr Querstreifen ohne Zug angebracht (kleines Foto).

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Fingerverletzungen / Seitenbänder

Verletzungen der Seitenbänder treten auf, Fingerspitze oder den Finger seitlich belastet werden. Das passiert zum Beispiel beim Fangen des Balls oder im Zweikampf. Häufig kommt es hierbei zu Verletzungen der Bänder und der Gelenkkapsel.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Fingerverletzungen / Seitenbänder - Schritt 1

Kleben Sie zuerst 2 Fixierstreifen ober- und unterhalb des betroffenen Gelenks. Diese Tapes sollten den Finger nicht umrunden, sondern unten offen sein (kleines Foto). Die Tapes werden angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Fingerverletzungen / Seitenbänder - Schritt 2

Beugen Sie den Finger leicht an. Kleben Sie den Anker des blauen I-Tapes im Bereich der Fingerspitze auf die Unterseite des Fingers. Ziehen Sie den Zügel des I-Tapes mit starkem Zug diagonal über das betroffene Band bis zur Rückseite des Fingers (handnah). Das Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Fingerverletzungen / Seitenbänder - Schritt 3

Mit der gleichen Technik kleben Sie nun ein zweites I-Tape diagonal zum ersten Tape über das betroffene Band, reiben es an und fxieren es. Zur Stabilisierung des Tapes sollten noch zwei Fixierungsstreifen angelegt werden (kleines Foto).

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen beim Golferellenbogen (Epicondylitis humeri ulnaris / medialis)

Die Muskulatur der Fingerbeuger verläuft von der Innenseite des Ellenbogens über die Innenseite des Unterarms. Bei einem "Golferellenbogen" kommt es zu einer Reizung dieser Muskulatur, z.B. wenn Sie ihren Schläger kraftvoll festhalten. Am inneren Ellenbogen treten die größten Schmerzen auf. Das Tape löst die verspannte Muskulatur und entspannt die gereizte Sehne.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen beim Golferellbogen - Schritt 1

Legen Sie den Unterarm auf der Unterlage ab, sodass die Handfläche nach innen /oben zeigt. Ziehen Sie das Handgelenk zurück. Kleben Sie die Mitte des roten I-Tapes auf den schmerzhaftesten Punkt am inneren Unterarm.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen beim Golferellbogen - Schritt 2

Halten Sie die Armstellung bei, kleben Sie den Zügel des Tapes mit starkem Zug nach vorne in Richtung Ellenbeuge, den zweiten Zügel ebenso nach hinten zur Ellenbogenspitze. Die Tape-Enden sollten ohne Zug angelegt werden.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen beim Golferellbogen - Schritt 3

Ein zweites Tape wird mit der gleichen Technik, quer zum ersten Tape angelegt. Diagonal dann ein drittes und viertes Tape, sodass ein Stern entsteht (kleines Foto). Alle Tapeenden sollten ohne Zug angelegt werden. Das gesamte Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen beim Tennisellenbogen (Epicondylitis Humeri radialis, Epicondylitis humeri lateralis)

Bei starker Beanspruchung der Fingerbeuge-Muskulatur wird meist auch das Handgelenk leicht hoch gezogen. Beim "Tennisellbogen" kommt es zu einer Reizung der Muskulatur, die das Handgelenk hoch zieht. Die Ursprungssehnen befinden sich seitlich am Ellenbogen. Hier treten die größten Schmerzen auf. Das Tape löst die verspannte Muskulatur und beruhigt die gereizte Sehne.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen beim Tennisellbogen - Schritt 1

Legen Sie den Unterarm auf der Unterlage ab, sodass die Handfläche nach unten zeigt. Kleben Sie die Mitte des roten I-Tapes auf den schmerzhaftesten Punkt am äußeren Unterarm.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen beim Tennisellbogen - Schritt 2

Halten Sie die Armstellung bei, kleben Sie den Zügel des Tapes mit starkem Zug über den Unterarm zum äußeren Ellenbogenbereich, den zweiten Zügel ebenso zum inneren Ellenbogenbereich. Die Tape-Enden sollten ohne Zug angelegt werden. Das gesamte Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen beim Tennisellbogen - Schritt 3

Ein zweites Tape wird mit der gleichen Technik quer zum ersten Tape angelegt. Diagonal dann ein drittes und viertes Tape, sodass ein Stern entsteht. Alle Tape-Enden werden ohne Zug angelegt. Das gesamt Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen bei Schulterproblemen

Diese Tape-Form eignet sich bei einer Überbelastung der Schultermuskulatur (Rotatorenmanschette). Weiterhin kann das Schultereckgelenk durch Überbelastung betroffen sein.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tapen bei Schulterschmerz - Schritt 1

Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl und lassen Sie den Arm hängen, drehen Sie den Arm leicht nach außen. Kleben Sie die mittlere Hälfte des roten I-Tapes unter starkem Zug nach beiden Seiten über das Schultereckgelenk. Lassen Sie die Bandenden ohne Zug nach vorne und hinten auslaufen (kleines Foto). Das gesamte Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tape bei Schulterschmerz - Schritt 2

Kleben Sie den Anker des zweiten roten I-Tapes leicht zur Mitte versetzt von vorne auf die Schulter.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tape bei Schulterschmerz - Schritt 3

Kleben Sie das Tape mit starkem Zug schulterdachnah um die Schulter. Das Tapeende sollte ohne Zug nach hinten über das Schulterblatt auslaufen. Das gesamte Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Umknicken

Schmerzen im Bereich des Sprunggelenks entstehen häufig durch »Umknicken«, dabei werden die äußeren Kapsel- und Bandstrukturen des Sprunggelenks überdehnt.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tape nach Umknicken - Schritt 1

Stellen Sie den Fuß flächig auf den Boden. Heben Sie die Ferse leicht ab. Kleben Sie die Mitte des blauen I-Tapes direkt unter die Ferse. Kleben Sie den äußeren Zügel mit starkem Zug über den Außenknöchel nach oben zum Unterschenkel. Der innere Zügel wird mit leichtem Zug über den Innenknöchel nach oben angelegt (kleines Foto). Lassen Sie die Tapee-Enden ohne Zug auslaufen. Das gesamte Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tape nach Umknicken - Schritt 2

Halten Sie die Fußstellung bei. Kleben Sie den Anker des I-Tapes, oberhalb des Außenknöchels auf den Unterschenkel. Das Tape sollte zur Fußinnenseite hin ausgerichtet sein.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Tape nach Umknicken - Schritt 3

Ziehen Sie den Fuß hoch. Kleben Sie den Zügel des I-Tapes mit starkem Zug von innen um den Fuß, unter dem Fuß her und um die Fußaußenseite, dann diagonal über das Sprunggelenk zum inneren Unterschenkel (kleines Foto). Dieses Tape sollte das erste Tape unter dem Fuß leicht überlappen. Das Tape-Ende sollte ohne Zug angelegt werden. Das gesamte Tape wird angerieben und fixiert.

Warnung: Tape ersetzt keinen Arzt und keine Diagnose! Die folgenden Empfehlungen sollten nur in Absprache mit einem Arzt oder Physiotherapeuten umgesetzt werden.

Taping - das Buch

Die hier vorgestellten Tape-Techniken stammen aus dem Buch "Taping" vom Physiotherapeuten Roland Kreutzer, erschienen bei KVM - Der Medizinverlag. Mehr zum Taping und zum Buch auf der Webseite itape.me.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Taping-Tipps für Kletterer