Finger-Verletzung Reha-Übungen

Finger-Verletzung Reha-Übungen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Ralph Stöhr Finger-Reha Ringband-Verletzungen Übungen Klettern & Bouldern

Finger-Übungen: Sehnen agil halten

Diese Übungen können nach Ringband-Verletzungen der Genesung auf die Sprünge helfen und als Präventivmaßnahme vor Fingerverletzungen schützen helfen. Wenn ihr bereits verletzt seid, besprecht mit eurem Arzt, ob die Übungen für euch sinnvoll sind.

Diese Übung mobilisiert die Beugersehnen und ihre umliegenden Strukturen sowie die lumbrikale Handmuskulatur. Zur Durchführung: Fingerknöchel sollen zur Decke zeigen, mit den Fingern den Stift "nach oben rollen". Die Finger sollten sich möglichst unabhängig voneinander bewegen. Je dünner der Stift, desto anspruchsvoller die Übung.

Diese Übungen ersetzen keinen Arztbesuch!

Beugesehnen / Lumbrikale Muskulatur dehnen

Eine weitere sinnvolle Übung ist die Dehnung der Beugesehne sowie der umliegenden Struktur in der Richtung ihrer Funktion, das heißt, wie sie auch eingesetzt wird. Dafür die Finger abknicken, wieder strecken, und dann...

Finger fit halten

... und danach erneut etwas weiter abknicken. Als nächstes...

Dehnen

... jeden einzelnen Finger in Richtung Handfläche bewegen und gegebenenfalls mit der freien Hand die Dehnung verstärken. Die großen Knöchel sollten nach oben zeigen. Es darf ein unangenehmes Gefühl auftreten, aber kein Schmerz. Diese Dehnung sollte nicht direkt nach dem Klettern durchgeführt werden, damit die Sehnen nicht überdehnt werden.

Sehnen gleiten lassen

Um die Sehne frei gleiten zu lassen und mögliche Verklebungen mit dem Ringband zu lösen (oder ihnen vorzubeugen), die Finger bis zur Handwurzel beugen, und beim wieder Aufrollen mit den Fingerkuppen den Kontakt zur Handfläche halten.

Tendon Glide

Dann das Ganze mit den einzelnen Fingern wiederholen.

Übung bei Problemen mit der Beugesehne

Bei Problemen mit der Beugesehne ist die Variante mit Theraband angebracht: Mit dem Theraband die Handfläche fixieren, Übung wie beschrieben durchführen. Mit der Fixierung lassen sich die Muskeln ausschließen, die für die Stabilisierung des Handgelenks zuständig sind.

Fingertraining mit Reis

Reis kneten, mit den Fäusten kreisen, spitz eintauchen und Finger im Reis öffnen... – viele Übungen lassen sich mit dem Reis-Widerstand gut durchführen. Zur Prävention sollte der Reis mindestens 2 bis 3 Mal pro Woche zum Einsatz kommen.
In diesem Video gibt es Tipps zum Finger-Trainig mit Reis

Finger Ausgleichstraining

Kräftigung und Bewegung ist zur Reha immer angebrach. Zum Beispiel mit den eigens dafür gedachten 'Powerfingers' oder...

Training der Fingerstrecker

... mit einem weichen Theraband lässt sich die Bewegung auch trainieren.

Finger-Reha Knetball

Bewegen ist immer gut: Mit einem weichen Knetball lässt sich die Durchblutung anregen. Kneten eignet sich auch zum Auf- und Abwärmen vor und nach dem Klettern.

Training Finger-Beuger

Doch auch funktional (also in der üblichen Belastungsrichtung) sollte nach einer Verletzung trainiert werden. Natürlich sehr vorsichtig und mit geringerer Intensität. Beginnen kann man mit sehr leichten Fingercurls...

Fingertraining am Trainingsboard

... und in Absprache mit dem behandelnden Arzt können dann kurze Deadhangs durchgeführt werden. Diese sollten allerdings, im Gegensatz zum Bild, mit starker Gewichts-Entlastung stattfinden. Dies lässt sich mit einem Stuhl darunter bewerkstelligen, auf dem man ein Bein abstellt – besser ist indes ein Flaschenzugsystem, an dem man präzise mit Gewicht entlasten kann.

Reha mit Infrarotlicht

Um die Durchblutung zu fördern, eignet sich auch eine Behandlung mit Rotlicht. Achtung: Bei akuten Entzündungen ist zusätzliche Wärme gegebenenfalls nicht hilfreich. Mit dem Arzt abklären!

Fingermuskulatur entspannen

Verspannte Muskulatur ist schlechter durchblutet und beeinträchtigt auch die angrenzenden Strukturen im Körper. Deshalb sollte man gerade bei Fingerproblemen darauf achten, dass die Muskulatur entspannt ist. Im Bild das Arm-Massage-Gerät Rolflex (Mehr zu Arm-Massage-Geräten hier.

Finger Massage Ring

Eigentlich sind sie zur Stimulierung der Akupressur-Punkte an den Fingern gedacht. Doch die Massage-Ringe helfen auch, die Durchblutung der Finger anzuregen.

Finger-Massage

Die schmerzenden Finger zu massieren, hilft ebenfalls, die Durchblutung anzuregen. Bei Ringband-Verletzungen muss unbedingt mit dem Arzt abgeklärt werden, ob man auf der Verletzung selbst massieren darf.

Crimp Oil

Die französische Kletterin Caroline Sinno hat für die Massage beanspruchter Finger verschiedene Öle entwickelt, die bei Gelenkproblemen helfen sollen. Zu finden unter www.crimpoil.com.

Richtig tapen

Während der Reha-Phase ist es hilfreich, die verletzten Finger mit Tape zu unterstützen.
Video: H-Tape - Richtig Tapen bei Ringband-Verletzungen mit Fabian Buhl und Dr. Volker Schöffl

Dehnen

Bei Kletterern und Boulderern sorgt verkürzte Muskulatur manchmal dafür, dass eine Fehl-Haltung entsteht und die Versorgung der Arme nicht ausreichend gewährleistet wird. Um dem sogenannten Thoracic-outlet-Syndrom vorzubeugen, ist das regelmäßige Dehnen von Arm- und Brustmuskulatur hilfreich.

Fotostrecke: Dehn-Übungen für Kletterer
Mehr zu dieser Fotostrecke: Finger-Verletzungen