Zelte im Test

Testbericht: Tatonka Kiruna 2

Leichtzelt Trekkingzelt Test
Kein Ultraleichtbau, dafür ist das Tatonka Kiruna 2 aber ein solides, ausgereiftes Zelt für Einsätze in jeder Gegend, bei jedem Wetter. Vergleichbare Produkte im Test

klettern Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Das schwerste Zelt im Test heißt Tatonka Kiruna 2 und ist seit Jahren ein Dauerbrenner im Tatonka-Sortiment. Die schwedische Stadt Kiruna liegt nördlich des Polarkreises, und ist Ausgangspunkt für Trekkingtouren im sturm- und regenreichen Lappland. Mit dem gleichnamigen Zelt wird man sich hier wohlfühlen. Denn wie kaum ein anderes steht das Tatonka Kiruna 2 gleichgültig vor der fauchenden Windmaschine, bietet im Labortest ausgezeichnete Wasserdichtigkeitswerte und hält dank bis zum Boden gezogenem Außenzelt und verschließbaren Lüftern auch bei Schneetreiben dicht. Das Innenzelt des Tatonka Kiruna 2 reicht zum Aussitzen von Regentagen aus, könnte nur etwas höher sein, und auch Auf- wie Abbau des Zeltes gelingen absolut problemlos.

Wetterschutz
Das Tatonka Kiruna 2 bietet Starkwind, Sumpfboden und Sturm Paroli und schützt selbst vor Schneetreiben zuverlässig.

Komfort
Sitzhöhe gibt es nicht, im Zelt dafür aber genügend Platz zum Wohnen,
Kochen und Ausrüstung lagern.

Technische Daten des Test: Tatonka Kiruna 2

Preis: 420,- Euro
Gewicht: 2560 g
Windstabil bis: 100/>120 km/h
Aufbau: Außenzelt zuerst
Sonstiges : Fläche IZ/Apsis: 2,0/1,6 qm, Liegelänge/IZ-Höhe: 196/89 cm

Fazit:

Kein Ultraleichtbau, aber ein solides, ausgereiftes Zelt für Einsätze in jeder Gegend, bei jedem Wetter.

Tatonka Kiruna 2 im Vergleichstest


Tatonka Kiruna 2 im Vergleich mit anderen Produkten

20.04.2012
Autor: Boris Gnielka
© Outdoor