Zelte im Test

Testbericht: Jack Wolfskin Atmosphere Dome II

Leichtzelt Trekkingzelt Test
Wer ein geräumiges, komfortables Zelt für Nächte in eher warmen Gefilden sucht, liegt beim Jack Wolfskin Atmosphere Dome II richtig. Zu den getesteten Produkten

klettern Logo Testurteil

Testurteil gut

Beim Jack Wolfskin Atmosphere Dome II baut man, wie bei manch anderem Modell im Test, zuerst das Innenzelt auf. Das ist praktisch im Sommer, denn lässt man das Außenzelt erst einmal beiseite, kann man sich über ein luftiges Klima im Innern freuen. Und über einen geräumigen Schnitt, eine lange Liegelänge sowie Sitzhöhe für zwei Leute. Auch der Stauraum in den beiden Apsiden ist üppig bemessen, die Ventilation funktioniert gut, selbst mit übergespanntem Außenzelt. Vor der Windmaschine machte das Zelt jedoch keine so gute Figur mehr, es legt sich – egal von welcher Seite der Wind bläst – schnell flach. Das Jack Wolfskin Atmosphere Dome II ist also kein Typ für windige Regionen, aber durchaus einer für nasse: Außenzelt und Boden überstanden den Test mit Bravour.

Wetterschutz
Starke Winde mag das Jack Wolfskin Atmosphere Dome II nicht, Regen und Bodennässe machen ihm hingegen nichts aus.

Komfort
Zwei Personen können im Innenzelt des Jack Wolfskin Atmosphere Dome II bequem aufrecht sitzen, es gibt viel Platz und genug Stauraum.

Technische Daten des Test: Jack Wolfskin Atmosphere Dome II

Preis: 380,- Euro
Gewicht: 2290 g
Windstabil bis: 70/75 km/h
Aufbau: Innenzelt zuerst
Sonstiges : Fläche IZ/Apsis: 2,2/1,5 qm, Liegelänge/IZ-Höhe: 203/106 cm

Fazit:

Wer ein geräumiges, komfortables Zelt für Nächte in eher warmen Gefilden sucht, liegt hier richtig.

Jack Wolfskin Atmosphere Dome II im Vergleichstest


Jack Wolfskin Atmosphere Dome II im Vergleich mit anderen Produkten

20.04.2012
Autor: Boris Gnielka
© Outdoor