Multipitch auf Sardinien

Barbara Zangerl klettert "Hotel Supramonte" (8b, 10 SL)

Im April 2011 gelang der Tirolerin Barbara Zangerl mit Hotel Supramonte auf Sardinien eine der schwersten Mehrseillängenrouten der Welt.




Bekannt war Barbara Zangerl mit ihren Leistungen beim Bouldern geworden: Als vermutlich erste Frau gelang ihr 2008 ein Boulder im Fontainebleau-Grad 8b. Dann widmete sie sich nach einer Verletzung dem Klettern mit Seil, und auch da kletterte sie Nummern am oberen Ende der Schwierigkeitsskala: zum Beispiel eine 8c in Vorarlberg.

Weitere Frauenbegehungen: Hotel Supramonte war 2004 von Martina Cufar und im Mai 2011 von Nina Caprez geklettert worden.

Die Route in der Goroppu-Schlucht hat 10 Seillängen, zwei davon im Schwierigkeitsgrad 8b, eine im Grad 8a+, keine leichter als 7b. Die obligatorische Schwierigkeit liegt etwa bei 7c+.

Fotostrecke: Fotostrecke: Bernd Zangerl und Barbara Zangerl beim Bouldern

8 Bilder
Bouldern mit Bernd Zangerl. Foto: Michael Meist/ Gerhard Heidorn
Bouldern mit Bernd Zangerl. Foto: Michael Meist/ Gerhard Heidorn
Bouldern mit Bernd Zangerl. Foto: Michael Meist/ Gerhard Heidorn