Kletterschuhe 2011

Test: 22 Kletterschuhe


Zur Fotostrecke (22 Bilder)

Kletterschuhe im Test
Foto: Jack Geldard

 

 

 

 

Was welcher Kletterschuh kann, ist nicht immer offensichtlich. Im großen Kletterschuh-Test geben wir einen Überblick über die neuen Modelle.
Vergleichbare Produkte im Test

Fontainebleau, Tessin, die Tarnschlucht - und natürlich die Halle waren dieses Jahr unsere Testgefilde, in denen die 22 neuen Schuhe zeigen mussten, was sie können.

Auffällig viele Kletterschuhe zum Schnüren waren dieses Jahr darunter, und zwar sowohl Spitzenmodelle, bei denen sich mit der Schnürung der Schuh millimetergnau der eigenen Fußform anpassen lässt, als auch echte Komfortmodelle für lange Klettertage. Die meisten Schnürungen laufen inzwischen aber auch so gut und locker, dass sie in Sachen schnelles An- und Ausziehen den Velcros fast ebenbürtig sind.

A propos An- und Ausziehen: Der Einstieg fiel uns dieses Jahr bei vielen Modellen schwer. Der Wunsch nach ewiger Vorspannung und stabilem Sitz beim Hooken hat für kräftige Fersengummis gesorgt und teils sehr enge Einstiegsöffnungen produziert. Wenn dann noch schlecht laufende Velcros dazukommen, wird's läs­tig. Auffällig war auch, dass etliche widerspenstige and anfangs knallenge High-End-Schuhe dann nach kurzer Einkletterzeit ganz komfortabel saßen. Trotz des vielen Gummis und der angeblich undehnbaren Synthetik-Oberstoffe passt sich der Schuh schnell der Fußform an – was ja gut ist. Wer schon lange klettert, wird diesen Effekt beim Schuhkauf berücksichtigen. Trotzdem: Die richtige Größe für den Kletterschuh zu finden, wird dadurch nicht vereinfacht.

Die Verbreitung nimmt des synthetischen Obermaterials nimmt vor allem im Spitzensegment zu, vermutlich weil es langfristig etwas formstabiler ist als Leder. Allerdings hat es auch unangenehme Nebeneffekte, weil es meist weniger luftdurchlässig und wärmer ist und den Schweiß schlecht aufnimmt. Um unheilvollen Klimatendenzen im Schuh entgegenzuwirken, stattet deshalb zum Beispiel Red Chili seine Schuhe mit einer Lederinnensohle aus, bei Mad Rock und ClimbX kommt eine Hanffütterung zum Einsatz.

Fazit und Empfehlung
Sehr überzeugende Sportkletterschuhe lieferten in diesem Test Boreal mit dem Krypto, Evolv mit dem Shaman und Red Chili mit dem Matador Lace ab. Zum Bouldern empfehlen sich ganz besonders der Python von La Sportiva und der Instinct S von Scarpa. Im Komfort-Segment klettert sich der ClimbX Rock-It sehr gut. Der Preistipp geht an den Jump von Wild Climb.


Die Kletterschuhe im Test:

09.07.2011
Autor: Ralph Stöhr
© klettern