Digital-Kameras

Zehn robuste Digital-Kameras im Überblick

Digitalkamera outdoor
Mittlerweile haben fast alle großen Kamera-Hersteller spezielle Outdoor-Kameras im Programm. Wir stellen zehn Outdoor-Digicams vor.
Foto: Olympus Olympus Tough TG-810

Knips! Klein und handlich sind die neuen Digital-Kameras, und somit sehr praktisch, um im Kletter-Rucksack mitzureisen.

Kletterer stellen ganz besondere Ansprüche an Digitalkameras. Wer am Fels, bei extremen Temperaturen, Unwetter und mit viel Material im Rucksack unterwegs ist, braucht eine Kamera, die einstecken kann. Sie muss aushalten, von mehreren Kilo Ausrüstung belastet zu werden, sie muss Staub und Spritzwasser abkönnen, und schwindelfrei sollte sie auch sein.

Outdoor-Digitalkameras sind laut Hersteller-Angaben mittlerweile ziemlich robust – einige Modelle sollen Temperaturschwankungen von bis zu 50° Celsius und Stürze aus zwei Metern Höhe überstehen.

Außerdem soll unter dem Anspruch der Robustheit die Bildqualität nicht leiden. Doch woran erkennt man eine gute Kamera? Unser Schwester-Magazin outdoor hat sich dem Thema angenommen. Im Überblick werden die wichtigsten technischen Angaben erklärt und neun robuste Outdoor-Digitalkameras vorgestellt. (Achtung: Alle Daten stützen sich auf die Angaben des jeweiligen Herstellers.)

Auf der nächsten Seite erläutern wir die technischen Angaben und speziellen Features, die aktuelle Digitalkameras aufweisen. Genaueres zu den einzelnen Kameras steht in der Fotostrecke.

16.06.2011
Autor: Tina Manhenke
© outdoor