Eure Fragen, unsere Antworten

Was für ein Seil soll ich mir kaufen?

"Ich habe gerade mit dem Klettern begonnen, erst einmal nur in der Halle. Es macht mir großen Spaß und ich möchte mir eine eigene Ausrüstung zulegen. Was für ein Seil soll ich mir kaufen?" Georg, per E-Mail

Welches Seil am besten zu dir passt, hängt maßgeblich davon ab, was du damit vorhast.

Möchtest du erst einmal nur ein Seil für den Vorstieg in der Halle? Dann reicht ein Indoor-Seil von 35 bis 40 Metern Länge in den allermeisten Hallen hinauf und wieder herunter. Aber du und dein Seil, ihr wollt ja vielleicht auch mal raus?

Für durchschnittliche Sportkletterrouten brauchst du ein sogenanntes Einfachseil. 60 Meter ist heute die gängige Mindestlänge, 70 Meter sind in manchen langen Routen nötig. 70 Meter reichen bis knapp 35 Meter Wandhöhe zum Hochklettern und wieder Ablassen — aber nur solange die Route gerade hoch verläuft und nicht diagonal oder mit Quergängen. Auch der Einbindeknoten verbraucht ja ein bisschen von der Seillänge.

In jedem Fall sollte deine Wahl auf ein robustes Seil fallen, ein einstiegstauglicher Durchmesserbereich ist zwischen 9,8 und 10,5 Millimeter. Als Faustregel gilt: Je dicker, desto schwerer, aber auch desto langlebiger. Es gibt wesentlich dünnere Seile als 9,8 Millimeter, aber die sind eher für Spezialisten gedacht, die bei jedem Gramm sparen müssen.

Beste Grüße,
Deine klettern-Redaktion

--
Schickt Eure Fragen an Sarah.

Autor:
© klettern