Sportklettern im Berner Oberland

Neuer Bildband der Edition Filidor

Mit ihren Plaisirführern wurde die Edition Filidor bekannt. Jetzt legt sie einen Bildband vor, der Faszination, Vielfalt und Geschichte des Sportkletterns im Berner Oberland gleichermaßen transportiert.

 

Der Umschlag von Sportklettern Berner Oberland
Fotos satt und viele Infos zu Geschichte und Charakter von 71 Klettergebieten: das neue Buch der Edition Filidor.

Anhängern des klassischen Alpinismus dürfte Hans Grossen dank seiner Bücher "Berner Oberland – Die 100 schönsten Touren" und "L'Oberland bernois à ski" (zusammen mit Daniel Anker) kein Unbekannter sein. Jetzt hat der inzwischen pensionierte Sekundarlehrer aus Frutigen ein weiteres Buch über seine Bergheimat geschrieben. Nach Schnee, Eis und nicht selten brüchigem Fels widmet er sich diesmal kompaktem Kalk und Granit und mit Bohrhaken abgesicherten Routen – vom Klettergarten im Tal bis zu hochalpinen Wegen wie in der Doldenhorn-Südostwand. Insgesamt 71 Sportkletterziele werden vorgestellt, jeweils mit einer ausführlichen Charakterisierung, einer Chronik der Erschließung, einem Infokasten mit den wichtigsten Fakten und oft auch mit einer Anekdote aus der Geschichte der Wand.

 

Gimmelwald
Ob hochalpin oder kurze Routen vor großer Kulisse – Hans Grossens Buch deckt das ganze Spektrum des Sportkletterns ab.

Dazu werden 29 bedeutende Erschließer und Kletterer des Berner Oberlandes porträtiert – von den Recken der 30er-Jahre bis zu den Protagonisten der Gegenwart. Vor allem aber bietet das Buch reichlich Kletteraction: 220 farbige, oft großformatige Fotos illustrieren die gewaltige Vielfalt des Kletterangebots im Berner Oberland und machen richtig Lust auf einen Klettertrip in die Berge zwischen Sustenpass und Sanetsch. Einen Führer ersetzt das Buch nicht, es bietet aber ausreichend Information und viel Inspiration, um neue Ziele für den nächsten Sommer auszuwählen.

Hans Grossen: Sportklettern Berner Oberland; gebunden, Format 21x28, 240 Seiten, 220 Fotos; Edition Filidor, Reichenbach 2010; www.filidor.ch; Preis: 68 SFr.
In Deutschland und allen Ländern der EU wird das Buch über den klettern-shop vertrieben: www.klettern-shop.de; Preis: 48 Euro.

Weitere Artikel

02.02.2011
Autor: Steffen Kern
© klettern