Finale der HardMoves 2016 - Winterthur wuppt Wuppertal


Zur Fotostrecke (43 Bilder)

HardMoves Finale 2016
Foto: Ralph Stöhr

 

HardMoves Finale 2016
Foto: Ralph Stöhr

 

HardMoves Finale 2016
Foto: Ralph Stöhr

 

HardMoves Finale 2016
Foto: Ralph Stöhr

 

HardMoves Finale 2016
Foto: Ralph Stöhr
Beim HardMoves Superfinale in der Wuppertaler Schwimmoper bouldern sich die Teilnehmer vom Blockfeld Winterthur zum Sieg. Sie zeigten, dass die Schweizer nicht nur einen starken Franken, sondern auch starke Arme und gute Nerven haben. Über 7000 Boulderer aus unzähligen Hallen hatten sich seit November an den HardMoves, dem größten Boulderwettkampf Europas beteiligt.

Es gibt nicht viele Boulderwettkämpfe, bei denen die Athleten im Schlauchboot anreisen. Doch beim HardMoves Superfinale in der Schwimmoper von Wuppertal ist eben alles anders. Hier kämpfen die besten Teams aus Kletterhallen in ganz Europa um den Sieg. Und das Superfinale der HardMoves 2016 am 5. März hätte spannender kaum ausfallen können: Beim letzten Boulder holte Baptiste Ometz als letzter Starter am letzten Boulder im letzten Versuch die Siegpunkte für das Blockfeld Winterthur. Fairerweise muss man sagen, dass für die HardMoves praktisch der gesamte Schweizer Boulderkader für das Blockfeld startete. Doch Ehre, wem Ehre gebührt: Eidgenossen und -genossinen: Ihr wart großartig!

Das gilt natürlich auch für die Teams der anderen Hallen im Finale und Superfinale. 28 Teams aus ebenso vielen Hallen hatten am Samstag, den 5. März, im DAV Kletterzentrum Wuppertal an 40 Problemen so viele Tops wie möglich gesammelt. Die Regeln sind einfach: Jedes Team bestand aus sieben Männern und drei Frauen, jeder getopte Boulder gab einen Punkt fürs Team. Und die sechs besten Teams kamen ins Superfinale. Bei 280 Teilnehmern war das Gedränge an den Bouldern groß, und auch viele bekannte Gesichter waren zu sehen: Adam Ondra, Jule Wurm, Jan Hojer, Julius Westphal – es waren einige der stärksten Kletterer Deutschlands und der Welt am Start. Doch auch das sind die HardMoves: Das Superfinale erreichte keine der bekannten Größen. Weil es bei den HardMoves eben auf die Teamleistung ankommt.

Superfinale vor vollem Haus

Am Abend in der Schwimmoper traten dann vor vollem Haus – die frei erhältlichen Zuschauerkarten waren übrigens innerhalb von acht Minuten nach Beginn des Vorverkaufs im Internet ausverkauft – die folgenden Teams an: Blockfeld Winterthur, Boulderhalle Rosenheim, Boulderwelt München, DAV Kletterzentrum Stuttgart, Escaladrome Hannover und Rocktown Kaiserlautern. Jedes Team bestand aus sechs Athleten – vier Männer, zwei Frauen –, und jeder der sechs Boulder wurde von einem Kletterer jedes Teams drei Mal probiert. Zur Freude des Publikums spielt das Ganze über einem Schwimmbecken, und das heißt: bei Abgang Vollbad.

Heißes Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss

Nach fünf Bouldern hatten noch fast alle Teams die Chance auf den Sieg. Doch am Ende setzten sich die Schweizer mit der einzigen Top-Begehung des Boulders Nummer sechs knapp, aber verdient an die Spitze.

Spitze ist das Stichwort. Die HardMoves 2016 waren ein Wettkampf der Superlative: Über 7000 Boulderer aus knapp sechzig Hallen haben teilgenommen. Es ist ein Team-Wettkampf der feinsten Art, und das gilt bis zum letzten Zug im Superfinale. Was die Männer und Frauen rund um Christian Popien vom DAV Kletterzentrum Wuppertal da auf die Füße gestellt haben, war phänomenal. Danke, Christian. Dank gebührt natürlich auch den vielen Sponsoren, die so einen Event finanziell, materiell und ideell unterstützen, wobei aus dem Kletterbereich hier nur Black Diamond, Five Ten und Bergfreunde.de genannt sein.

Fotostrecke: Bilder aus dem HardMoves Foto-Contest

8 Bilder
Hard Moves Boulderleague Foto Contest Foto: Argyro Papathanasiou
Hard Moves Boulderleague Foto Contest Foto: Charlotte Andre
Hard Moves Boulderleague Foto Contest Foto: Daniel Jung

Fotostrecke: Bilder: Hard Moves Kick-off Hannover

12 Bilder
Hard Moves Boulderwettkampf Kick-off Hannover Foto: Nicolas Altmaier
Hard Moves Boulderwettkampf Kick-off Hannover Foto: Nicolas Altmaier
Hard Moves Boulderwettkampf Kick-off Hannover Foto: Nicolas Altmaier
08.03.2016
Autor: Ralph Stöhr
© klettern