Boulder-Europameisterschaft 2013: Kilian Fischhuber und Anna Stöhr gewinnen in Eindhoven (plus Fotos und Ergebnisse)

Kilian Fischhuber hat es endlich geschafft. Am 1. September holte er sich im niederländischen Eindhoven bei der Boulder-Europameisterschaft 2013 seinen ersten Titel bei einem Großereignis. Anna Stöhr sorgte für die zweite Goldmedaille im gemeinsamen Haushalt. Monika Retschy und Stefan Danker vom DAV-Team schrammten nur haarscharf am Podest vorbei.

 

Kilian Fischhuber auf dem Weg zum Boulder-EM-Titel 2013
Foto: ÖWK/Elias Holzknecht Nach fünf Gesamt-Weltcup-Siegen nun auch Europameister: Kilian Fischhuber am letzten Finalboulder von Eindhoven.

Nach seiner alles entscheidenden Flashbegehung des letzten Finalboulders sank der Tiroler auf die Knie und vergrub sein Gesicht. Jahrelang war der fünfmalige Gewinner des Gesamtweltcups im Bouldern bei Großereignissen leer ausgegangen, mit dem Titel des Boulder Europameisters 2013 hat er sich nun endlich einen Traum erfüllt. "Eindhoven hat mich echt voll gefreut! Nach so vielen Anläufen habe ich den Glauben daran fast schon aufgegeben. Letztes Jahr bei der WM in Paris haben alle gesagt, sie hätten es mir so vergönnt. Und diesmal war es echt schön, dass mir so viele den Sieg vergönnt haben!", schrieb Kilian uns in einer Mail.

Die Entscheidung war bis zum Schluss offen. Vor dem letzten Finalboulder lag der relativ unbekannte Italiener Michael Piccolruaz in Führung, nachdem er die ersten beiden Boulder geflasht hatte. Durch sein Scheitern am letzten Boulder rutschte er aber noch auf Rang Fünf zurück. Auf den zweiten Platz kletterte der Gesamt-Weltcup-Sieger 2013 Dmitrii Sharafutdinov aus Russland, Dritter wurde Fischhubers Landsmann Jakob Schubert.

Auch bei den Damen fiel die Entscheidung erst am letzten Boulder. Bis dahin lag Anna Stöhr, die Dominatorin der Weltcupsaison 2013 und Freundin von Kilian, mit drei Tops in sechs Versuchen gleichauf mit der Slowenin Mina Markovic, die allerdings mit dem besseren Halbfinal-Ergebnis aufwarten konnte. Am letzten Problem zeigte die Tirolerin einmal mehr ihre beeindruckende Nervenstärke. Ihrem Flash konnte Mina nur eine Topbegehung im dritten Anlauf entgegensetzen. Dritte wurde Mélanie Sandoz aus Frankreich, die Weltmeisterin des Vorjahres.

 

Stefan Danker und Mélanie Sandoz konzentriert vor ihrem Finalauftritt
Foto: Udo Neumann Spannung liegt in der Luft: Stefan Danker und Mélanie Sandoz vor ihrem Finalauftritt.

DAV-Duo knapp am Podium vorbei

Beinahe hätte auch die Münchnerin Monika Retschy den Sprung aufs Podest geschafft. Zweimal erreichte sie im Finale den Topgriff, konnte ihn aber beide Male nicht festhalten. Trotzdem ist ihr vierter Platz eine hervorragende Leistung. Genauso wie der vierte Platz von Stefan Danker, der mit zwei Topbegehungen in vier Versuchen wie Monika seine beste Platzierung bei einem internationalen Wettbewerb in diesem Jahr schaffte. Ansonsten lief es bei den DAV-Startern nicht ganz so gut wie bei einigen Weltcups der Saison. Thomas "Shorty" Tauporn, der eine Woche zuvor beim Weltcup-Finale Zweiter geworden war, kletterte auf Rang 14, Jan Hojer wurde Zwanzigster. Jonas Baumann mit Rang 23 und Mathias Conrad auf Platz 25 waren am Vortag knapp am Einzug ins Halbfinale gescheitert. Zwar fürs Halbfinale qualifiziert, dort aber mit einem für sie unbefriedigenden 19 Platz ausgeschieden ist Juliane Wurm, die Siegerin des Boulder Worldcups von Innsbruck im Frühjahr dieses Jahres.

 

Einmal mehr dominierten Österreichs Athleten einen Kletterwettbewerb
Foto: ÖWK/Elias Holzknecht Das österreichische Medaillen-Dreigestirn: Kilian Fischhuber und Anna Stöhr strahlen in Gold, Jakob Schubert schaut eher bronzern drein.

Die Ergebnisse im Überblick

Europameisterschaft Bouldern 2013 Damen
1. Anna Stöhr (AUT)
2. Mina Markovic (SLO)
3. Mélanie Sandoz (FRA)
4. Monika Retschy (GER)
5. Anna Gallyamova (RUS)
6. Ekaterina Andreeva (RUS)
7. Shauna Coxsey (GBR)
8. Therese Johansen (NOR)
9. Olga Shalagina (UKR)
10. Katharina Saurwein (AUT)
10. Melissa Le Nevé (FRA)
10. Cecile Avezou (FRA)
10. Tatiana Shemulinkina (RUS)
10. Dinara Fakhritdinova (RUS)

Europameisterschaft Bouldern 2013 Herren
1. Kilian Fischhuber (AUT)
2. Dmitrii Sharafutdinov (RUS)
3. Jakob Schubert (AUT)
4. Stefan Danker (GER)
5. Michael Piccolruaz (ITA)
6. Guillaume Glairon Mondet (FRA)
7. Rustam Gelmanov (RUS)
8. Jorg Verhoeven (NED)
9. Remo Sommer (SUI)
10. Mykhaylo Shalagin (UKR)

Mehr Boulderbilder:

Fotostrecke: Bilder vom Boulder Worldcup 2013 in München

56 Bilder
Foto: Steffen Kern
Foto: Steffen Kern
Foto: Steffen Kern

Fotostrecke: Bilder - Thomas "Shorty" Tauporn beim Bouldern in Mazedonien

8 Bilder
Thomas "Shorty" Tauporn - Bouldern in Mazedonien Foto: Nicolas Altmaier | adidas Outdoor
Thomas "Shorty" Tauporn - Bouldern in Mazedonien Foto: Nicolas Altmaier | adidas Outdoor
Thomas "Shorty" Tauporn - Bouldern in Mazedonien Foto: Nicolas Altmaier | adidas Outdoor
04.09.2013
Autor: Steffen Kern
© klettern