'The Project', der etwas andere Kletterwettkampf

In Schweden wartet die vielleicht schwerste Indoor-Route der Welt. Nun hat Adam Ondra sie probiert. Videos & Bilder.

In der Stockholmer Kletterhalle wartet mit "The Project" die vielleicht schwerste Plastikroute der Welt. Nun hat Adam Ondra sie versucht.

Im Video lässt sich Adam aus nächster Nähe beim Projektieren beobachten. Er erklärt seine Vorgehensweise und worauf es ihm beim Ausbouldern ankommt.

Video: Adam Ondra in "The Project" in Stockholm







 

schwerste Indoor-Route der Welt? The Project
Foto: Bjorn Pohl Nalle Hukkataival probiert die Züge.

Älterer Beitrag: The Project in Stockholm

Am 18. Februar startete im Stockholmer Klättercentret ein Wettkampf, bei der es um eine einzige Kletteroute geht; vermutlich die schwerste Route am Plastik der Welt.

Beim 'The Black Diamond Project' geht es um eine Wettkampfroute, die für alle offen ist. Die Route in der Stockholmer Kletterhalle ist seit Samstag, den 18. Februar für alle Interessenten offen zum Probieren; es ist kein Startgeld außer dem Hallen-Eintritt erforderlich.

Hier gibt's den Video-Mitschnitt der Eröffnungsveranstaltung Ende Februar und die Videos zum Routenbau und Testlauf der Wettkampfroute.

Video: Die härteste Kletterroute der Welt? The BD Project




 

schwerste Indoor-Route der Welt? The Project
Foto: Bjorn Pohl Der Italiener Stefano Ghisolfi (24) kletterte am 18. Februar am weitesten.

Das Preisgeld für den ersten Durchstieg der Route liegt bei 5000 Euro.

Wie bei einer regulären Wettkampfroute zieht die Schwierigkeit nach oben hin an. Die Route setzt sich aus Boulderpassagen zusammen, die zukzesssive schwerer werden. Während die Route an einer circa 18 Meter hohen Wand ist, beläuft sich die Kletterstrecke eher auf 25 Meter.

 

schwerste Indoor-Route der Welt? The Project
Foto: Bjorn Pohl Der Boulderer Nalle Hukkataival fand zwar die Züge nicht so schwer, konnte aber wegen akut gepumpter Arme nicht so weit klettern.

Beginnen soll die Route ungefähr mit Schwierigkeiten um die Fb 6a (circa UIAA 8), am am Routenende soll sie dann Kletterschwierigkeiten im elften Grad aufweisen. Alle sollen mitmachen können, aber natürlich sollen sich auch die starken Kletterer darin nicht langweilen.

Vor Ort in Stockholm waren Stefano Ghisolfi, Nalle Hukkataival, Magnus Midtbø, Kajsa Rosén und Jorg Verhoeven für den Eröffnungstag am 18. Februar. Adam Ondra und Patxi Usobiaga haben sich für den 22.-23.04.2017 angemeldet, um sich an der Projektroute zu versuchen.




The Project Ep. 7




The Project Ep. 6