Video: Alex Honnold free solo in "El Sendero Luminoso" (5.12c/d)

Alex Honnold free solo El Sendero Luminoso
Foto: The North Face
Am 15. Januar kletterte Alex Honnold die 15 Seillängen von "El Sendero Luminoso" in Mexiko free solo. Hier gibt's das Video dazu.

Der US-Amerikaner Alex Honnold (28) ist für seine Free-Solo-Begehungen berühmt. Meist hat er sich dafür anspruchsvolle Mehrseillängen ausgesucht. Mit El Sendero Luminoso (5.12 c/d) hat er in Sachen Schwierigkeit noch einmal einen draufgesetzt.

Die Route El Sendero in El Portrero Chico besteht aus 15 Seillängen, elf davon zwischen 7b+ und 7c. Damit hat Alex Honnold vermutlich die schwerste Free-Solo-Begehung einer solch langen Route auf seinem Konto verbucht.

Bislang konnte diese "schwerste Free-Solo-Begehung einer Mehrseillängentour" der Tiroler Hansjörg Auer halten, der 2007 an der Marmolada in den Dolomiten die Route Weg durch den Fisch (7b+) free solo geklettert hatte.(Mehr dazu hier).

Beide Routen, sowohl El Sendero als auch der Fisch, verlaufen über kompakten Kalk, fordern technisch versierte Kletterei und sind für "normale" Kletterer schon mit Seil eine Herausforderung.




Mehr:

Fotostrecke: Bilder von Alexander Megos

9 Bilder
Alexander Megos klettert Estado Critico onsight Siurana Foto: Miguel Catita
Alexander Megos beim The North Face Kalymnos Climbing Festival Foto: The North Face / Damiano Levati
Alexander Megos klettert in Indian Creek, USA Foto: Jorgos Megos