Petzl Roctrip 2011 in Getu, China: Bilder, Info, Video


Zur Fotostrecke (16 Bilder)

Klettern in Getu, China: Petzl Roctrip 2011
Foto: Petzl / Sam Bié

 

Klettern in Getu, China: Petzl Roctrip 2011
Foto: Petzl / Sam Bié

 

Klettern in Getu, China: Petzl Roctrip 2011
Foto: Petzl / Sam Bié

 

Klettern in Getu, China: Petzl Roctrip 2011
Foto: Petzl / Sam Bié

 

Klettern in Getu, China: Petzl Roctrip 2011
Foto: Petzl / La Fouche
Ende Oktober fand in China der Petzl Roctrip statt: 550 Kletterer aus 35 Nationen waren bei dem Kletterfestival, um frisch erschlossene Routen zu klettern.

Beim jährlichen Roctrip versammelt das Petzl-Team nicht nur seine gesponsorten Kletterprofis sondern auch 'normale' Kletterer in einem Gebiet voller toller Routen.

In diesem Jahr hatte ein Team von freiwilligen Helfern eine Reihe von Routen in Getu im Herzen Chinas eingerichtet. Wie Petzl mitteilt, war der Roctrip ein voller Erfolg. Die Gegend um den Fluss Getu He ähnelt anscheinend dem bereits etablierten Klettergebiet Yangshou. Nachdem ein Französischer Bergführer 2007 schon circa 30 Routen eingerichtet hatte, setzte ein Team von Freiwilligen noch einen drauf und richtet für den Roctrip rund 250 Routen zwischen 4+ und 9a ein. Der Brite Steve McClure sagte über Getu: "Hier sind alle Kletterstile vertreten, alle Schwierigkeitsgrade, kurze Routen und Routen mit mehreren Seillängen von 5 bis 9, Leisten, Löcher, Tufas, kleine Säulen, vertikale und überhängende Wände. Und für das Topniveau der große Felsbogen mit seiner weltweit einzigartigen Decke! Ich fühle mich winzig klein, aber es ist toll!"

Die Locals fanden das Roctrip-Spektakel nach Angaben von Petzl auch gut:
"Die beeindruckten Geruos (Bewohner des Getu Valley) sind in großer Zahl und zum Teil von weither gekommen, um die Kletterer zu bewundern. Obwohl das Klettern für sie nichts Neues ist, ganz im Gegenteil. Es war eine uralte Tradition der Miao, die Felswände empor zu klettern und hoch oben die Körper ihrer Verstorbenen abzulegen, um sie vor den Raubvögeln zu schützen und die Heimkehr der Körper zu ermöglichen. Dieser Brauch wird seit 100 Jahren nicht mehr praktiziert, aber durch das Sammeln von Vogelkot (Guano) in den Felswänden ist die Tradition des Kletterns erhalten geblieben. Der Vogelkot dient als Dünger für Mais und andere Gemüsearten. In diese Region, die zu den ärmsten Chinas zählt, kamen Strom, fließendes Wasser und die ersten Straßen erst im Jahr 2003. Ein Teil des Tals wurde zum Naturschutzgebiet erklärt. Unter dem Getu-Felsbogen klettern sechs Spidermen solo an 108 m hohen Wänden für die Touristen. Eine einmalige Show, für die die Spidermen bezahlt werden. Für die Dorfbewohner, die sich am Rande der Felsen versammelt haben, ist das Sportklettern etwas völlig anderes und jeder Kletterer gilt ungeachtet seines Niveaus als Held!"

 

Klettern in Getu, China: Petzl Roctrip 2011
Foto: Petzl / La Fouche Kompakter Fels und absonderliche Formen prägen die Kletterei in Getu.

Kletter-Highlights des Petzl Roctrip 2011

Beim Spiel um Kletterleistungen und Premieren trug nach Angaben von Petzl Dani Andrada den Sieg davon. Er kletterte die acht Seillängen seiner über das gesamte Gewölbe verlaufenden Route Corazon de Ensueno (8a+, 8ab, 7c+, 7a, 8b+, 8c, 8a, 8a+) nacheinander. Arnaud Petit und Stéphanie Bodet meisterten die Erstbegehung der von ihnen eingerichteten Route Lost in Translation (7b+, 7c+, 8a+, 8a+). Mickael Fuselier gelang die erste Onsight-Begehung derselben Route und dann kletterte er noch zwei Routen im großen Felsbogen: Powder Finger (8c) und Polvo Tecnico (8c). Gérôme Pouvreau realisierte die Onsight-Begehung von "Bip Bip and Coyote" (8b) in Banyan’s Cave. Auch das Frauentrio des Petzl-Teams war in Höchstform: Florence Pinet (FR), Mélissa le Nevé (FR) und Nina Caprez (CH) kletterten die Treblinka pour Diego (8b).

Im großen Felsbogen wurden auch Glanzleistungen vollbracht:
- Nina Caprez: "Powder Finger" (8b+)
- Steve McClure (GB): Bip Bip and Coyote (8b) onsight in Banyang’s Cave.
- Gabriele Moroni (IT) hat mit Coup de Bambou die erste 9a in Getu und möglicherweise in ganz China gemeistert.

Petzl hat nach eigenen Angaben alles daran gesetzt, ein internationales Event zu organisieren und gleichzeitig die Kultur des Landes und vor allem das Tal zu schützen. Die Regierung plant bereits, die Region den Outdoor-Aktivitäten zu widmen, um einen gezielten, umweltverträglichen Tourismus zu entwickeln.

Sneak Preview fürs Roctrip-Video:




Noch mehr Bilder von Getu und den Vorbereitungen für den Roctrip:

Fotostrecke: Bilder vom Klettern in Getu

14 Bilder
klettern China Petzl Roctrip Foto: La Fouche
klettern China Petzl Roctrip Foto: Guillaume Vallot
klettern China Petzl Roctrip Foto: La Fouche
11.11.2011
Autor: Petzl / Burmester
© klettern