Highball-Wettkampf in der Silvretta: Bilder & Ergebnisse


Zur Fotostrecke (18 Bilder)

Highball Bouldern Silvretta: Red Bull Five Blocks 2015
Foto: Armin Walcher / Red Bull Content Pool

 

Highball Bouldern Silvretta: Red Bull Five Blocks 2015
Foto: Armin Walcher / Red Bull Content Pool

 

Highball Bouldern Silvretta: Red Bull Five Blocks 2015
Foto: Armin Walcher / Red Bull Content Pool

 

Highball Bouldern Silvretta: Red Bull Five Blocks 2015
Foto: Armin Walcher / Red Bull Content Pool

 

Highball Bouldern Silvretta: Red Bull Five Blocks 2015
Foto: Armin Walcher / Red Bull Content Pool
Der Tiroler Top-Boulderer Bernd Zangerl hat unter dem Namen der Red Bull Five Blocks zehn Spitzenboulderer eingeladen, um sich an den Highballs der Silvretta zu versuchen. Bilder und Ergebnisse gibt's hier.

Zehn internationale Top-Boulderer und fünf sehr hohe Boulderprobleme - beim "Red Bull Five Blocks" vom 6. - 9. August versammelten sich zehn Boulderspezialisten in der Silvretta. Eingeladen hatte Bernd Zangerl, auf dem Plan standen fünf ausgewählte Highball-Boulder.

Die Wettkämpfer:

Alexander Megos (GER)
Anthony Gullsten (FIN)
Guntram Jörg (AUT)
David Firnenburg (GER)
Mauro Schwaszta (AUT)
Niccolo Ceria (ITA)
Ned Feehally (GBR)
Rustam Gelmanov (RUS)
Sachi Amma (JAP)
Giuliano Cameroni (SUI)

Die Higball-Boulder:

Zu jung zum sterben (Fb 6b)
Falsche Götter (Fb 7c, sit 8a+)
Double Trouble (Fb 7b)
Skiroute 4 (Fb 7a+)
Projekt (wurde begangen, aber die Bewertung fehlt noch...)

Zwar hatte das Five Blocks den Charakter eines Einladungs-Wettkampfs, doch gab es keine Wertung im Sinne von schneller-höher-besser: Sondern einen Preis für den besten "Style" und einen Preis für das beste Team.

Eine spezielle Scorecard diente als Vorlage für die Bewertung durch die Spotter, ein finales Ergebnis zu finden aufgrund der hohen Leistungsdichte erwartungsgemäß schwierig. "Es war eine wirklich schwierige und enge Entscheidung, alle hätten eine Auszeichnung verdient", zollte Bernd Zangerl den Boulderern Respekt.

Die Auszeichnung für die "Best Line/Best Style" konnte am Ende Alexander Megos mit nach Hause nehmen, zum "Best Team" wurden Ned Feehally und Anthony 'Andy' Gullsten gekürt.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Bilder von Bernd Zangerl auf Boulder-Expedition im Himalaya

17 Bilder
Bernd Zangerl bouldert im Himalaya Foto: Ray Demski / Red Bull Content Pool
Bernd Zangerl bouldert im Himalaya Foto: Ray Demski / Red Bull Content Pool
Bernd Zangerl bouldert im Himalaya Foto: Ray Demski / Red Bull Content Pool

Fotostrecke: Bilder von Alex Megos beim Bouldern in Bishop

17 Bilder
Alex Megos bouldert Lucid Dreaming Foto: Ken Etzel / Red Bull Content Pool
Alex Megos bouldert Lucid Dreaming Foto: Ken Etzel / Red Bull Content Pool
Alex Megos bouldert Lucid Dreaming Foto: Ken Etzel / Red Bull Content Pool
13.08.2015
Autor: Red Bull / Sarah Burmester
© klettern