Die Huberbuam sind die Schnellsten - Neuer Nose-Rekord

Die Huber-Brüder haben am 4. Oktober einen neuen Speed-Rekord an der Nose in Yosemite aufgestellt, den sie am 8. Oktober selbst einstellten. Die schnellste Zeit für die Nose ist nun 2 Stunden, 45 Minuten und 45 Sekunden!

Seit drei Jahren versuchen die Huberbuam Alex und Thomas, den Speed-Rekord an der Nose zu brechen. Im Frühjahr 2006, während der Dreharbeiten zu "Am Limit" näherten sie sich der drei Stunden-Marke, bevor Thomas sich bei einem Sturz verletzte und das Vorhaben der Speedbegehung vertagt werden musste. In diesem Herbst versuchen sie es erneut, und das mit Erfolg. Eine Kletterstrecke, für die Andere Tage brauchen, legen die Huber-Brüder mittlerweile in wenigen Stunden zurück.

Die vorherigen Rekordhalter waren Yuji Hirayama und Hans Florine, die The Nose innerhalb von 2 Stunden, 48 Minuten und 55 Sekunden hinter sich legten. Wie ihre Vorgänger Dean Potter und Timmy Oneill stoppten sie die Zeit von dem dreieckigen Vorsprung in der ersten Seillänge bis zum Baum oberhalb des letzten Stands.

Verwirrung verursachte Hans Florine, der bei einem ersten Versuch mit Yuji Hirayama 3 Stunden und 27 Minuten brauchte, und daraus einen Witz machte, den er bei seinen Vorträgen gerne erzählte. Damals lag der Rekord bei 3 Stunden 24 Minuten, und weil Yuji und Hans sieben Seilschaften überholt hatten, schlug er vor, dass sie sich ja für jede überholte Seilschaft eine Minute abziehen könnten – und damit den Rekord gebrochen hätten. Diese Geschichte wird in manchen Foren als Schummelei von Hans Florine dargestellt.

Tatsächlich jedoch haben Yuji und er eine Woche später einen erneuten Versuch gemacht und dabei nur noch 2 Stunden 48 Minuten und 55 Sekunden gebraucht.

Diese Zeit haben Alex und Thomas Huber nun unterschritten, nicht zuletzt weil sie zum Ziel, dem besagten Baum, hingesprintet sind.

10.10.2007
© klettern