Trends & News von der OutDoor-Messe: Info & Bilder

Foto: OutDoor Friedrichshafen | Felix Kästle Mammut outDoor-Messe 2015

Fotostrecke

Klettern, Wandern, Umwelt: Die Outdoor-Branche boomt nach wie vor. Neben der Funktionalität wird Umweltfreundlichkeit immer wichtiger. Trends & News von der OutDoor-Messe 2014.

Neue Sicherungsgeräte, neue Funktionsmaterialien, neue Technologien... neue Produkte fürs Klettern, Bergsport und Outdoor-Leben werden jedes Jahr auf der OutDoor-Messe in Friedrichshafen präsentiert.

Bei der OutDoor-Messe, dem ultimativen Treffpunkt in Sachen Kletter-Ausrüstung und Draußen-Equipment trifft sich jährlich die Outdoor-Branche am Bodensee um die neuesten Kollektionen, Tools und Teile zu zeigen. Der Outdoor-Markt boomt nach wie vor, so zeigen auch die Zahlen: 21 912 Besucher (2013: 21 465) tummelten sich auf den vier Tagen der OutDoor-Messe in Friedrichshafen; 925 Aussteller aus 39 Nationen stellten mehr als 220 Neuheiten vor.

Umweltfreundlichkeit ist ein starker Trend: Materialien werden recycelt; ganze Firmen sind erfolgreich damit, Abfälle weiter- oder wiederzuverwerten; Herstellungsprozesse werden optimiert, Ressourcen werden gespart und wiederverwertet; die Schlagwörter "fair" und "ökologisch" sind mittlerweile im allgemeinen Sprachgebrauch der Outdoorbranche angekommen.

Außerdem wichtig ist natürlich die Funktionalität der Ausrüstung. Das Equipment wird immer leichter, ausgefeilter und belastbarer. Klar wird auch, dass nicht mehr nur Extremsport-Spezialisten unterwegs sind, sondern auch große Kundengruppen wie Wanderer auf gute Ausrüstung Wert legen.

Wandern als Zugpferd - "das klang anfangs nicht wirklich sexy für unsere Marketingstrategen", sagt Jürgen Kurapkat von W. L. Gore. Dass es sich dabei um keine Einzelmeinung handelt, zeigen die Anzeigenkampagnen der Outdoor-Hersteller: Hier geht es meist um Bergsport und Abenteuer. Oder um athletische, junge Sportskanonen, die blitzschnell durch die Natur laufen.

Doch wächst der Anteil von Boulderern, Wanderern und Trailrunnern, die ohne extremen Ansatz doch alle ihre spezifischen Bedürfnisse in Sachen Ausrüstung haben. Zusätzlich zu diesem wachsenden Markt bleibt die OutDoor-Messe in Friedrichshafen Leitmesse für Bergsport wie das Klettern, Expeditionsbergsteigen und andere extremere Spielformen am Berg.

Stefan Glowacz, Extrem-Kletterer und Geschäftsführer Red Chili, erklärt die Relevanz der europäischen OutDoor-Messe so: "Die OutDoor ist für uns das Herzstück für die Darstellung unserer Marke. Klettern erlebt einen enormen Zuwachs, es gibt immer mehr Kletter- und Boulder-Hallen. Kletter-Equipment wird zur ‚All-year-long-Marke‘, was sich auch positiv für Händler auswirkt, wenn die Winter im Skisportsegment eher schlechter ausfallen. (...) Wir schätzen auch sehr die familiäre Atmosphäre der OutDoor, den Austausch mit Mitbewerbern und die tolle Fairness untereinander."

In den Fotostrecken zeigen wir einen ersten Überblick über die neue Kletter-Ausrüstung und das Outdoor-Equipment für 2015

... Außerdem fand im Rahmen der OutDoor-Messe in Friedrichshafen die Deutsche Boulder-Meisterschaft statt. Jan Hojer und Juliane Wurm erboulderten die Meistertitel. Weitere Eindrücke gibt's im Video.

Video: Deutsche Boulder-Meisterschaft 2014




Mehr von der OutDoor-Messe 2014: