Peak: Eine Doku über den Klimawandel und Massentourismus in den Alpen - jetzt im Kino

In seinem Dokumentarfilm "Peak" zeigt Regisseur Hannes Lang die bizarren Auswirkungen des Klimawandels und Massentourismus in den Alpen.

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.



Der Dokumentarfilm "Peak" zeigt in teils spektakulären Panoramabildern massive Bau- und Produktionsprozesse in Skigebieten. Unter anderem, wie versucht wird, die zunehmende Schneearmut unter Massen von Kunstschnee zu verstecken, um weiterhin Wintersportler in die Alpen locken zu können.

Nicht selten weichen im Film die idyllische Ruhe und der Klang des Volkstümlichen den Geräuschen von Ski-Lift, Diskothek und nicht zuletzt dem dröhnenden Lärm von Schneemaschinen.

Im Film "Peak" werden die künstlichen Eingriffe in die Natur sowie das Leben neben dem Massentourismus ins Visier genommen.

2011 wurde der Film "Peak" dafür vom Goethe-Institut mit dem Dokumentarfilmpreis ausgezeichnet. Seit dem 28. März 2013 ist der Film "Peak" in den deutschen Kinos zu sehen.

Fotostrecke: Szenenbilder aus dem Kinofilm PEAK

16 Bilder
PEAK Kinofilm Hannes Lang Foto: unafilm
PEAK Kinofilm Hannes Lang Foto: unafilm
PEAK Kinofilm Hannes Lang Foto: unafilm

Fotostrecke: In Bildern: Gletscherschwund in Österreich

10 Bilder
Der Ochsentaler Gletscher in der Silvretta Foto: H. Kinzl
Der Ochsentaler Gletscher in der Silvretta Foto: G. Groß
Der Hallstätter Gletscher mit dem Hohen Dachstein um 1930 (Foto: Laternbildsammlung des Alpenverein-Museums) Foto: Laternbildsammlung des Alpenvereins-Museums
04.04.2013
Autor: Natalie Warszewik
© outdoor