Rückruf von Lawinenairbag-Systemen des Herstellers ABS

Der Lawinenairbag-Hersteller ABS ruft Airbag-Systeme zurück. Betroffen sind Systeme mit Stahlpatronen, die vor dem 3. Dezember 2014 befüllt wurden.

 

Stahlpatrone Rückruf Lawinenairbag
Foto: ABS

Der Lawinenairbaghersteller ABS teilte mit, dass alle Stahlpatronen (schwarz) mit Befülldatum vor dem 03. Dezember 2014 ausgetauscht werden müssen. Unter anderem sind auch Rucksäcke betroffen, in die das Lawinen-Airbag-System integriert ist.

Laut ABS sind beim Befüllungsprozess durch den Zulieferer möglicherweise Bearbeitungsrückstände in die Patrone gelangt, die das Airbag-System bei einer zukünftigen Auslösung blockieren können.

Betroffen vom Rückruf sind:
- Alle europäischen ABS Auslöseeinheiten Stahl (Stahlpatrone und Griff) mit einem Befülldatum bis zum 02.12.2014 (erkennbar am runden Aufkleber auf der Patrone)
- ABS Rucksäcke mit integriertem Twinbag System (Doppelairbag), die seit 1996 auf dem Markt sind, auch ABS Inside-Partner Modelle (Bergans, Dakine, Deuter, Haglöfs, Ortovox, Salewa, The North Face, Vaude - Modelle ABScond Flow und ABScond Tour).

Daher sind auch alle Rucksäcke mit ABS TwinBag-Systemen (Doppelairbags), die jemals mit einer Stahlpatrone ausgelöst wurden, zur Überprüfung an ABS einzusenden.

Nicht betroffen sind ABS Carbonpatronen und ABS Monoairbags.

Weitere Informationen zum Rückruf der Lawinen-Airbag-Systeme von ABS gibt es unter abs-airbag.com/recall.

Test von outdoor: ABS-Lawinen-Airbag (Video)


Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Mehr:

Fotostrecke: 5 Rucksäcke mit Lawinenairbag

5 Bilder
planetSNOW Skitouren Special Rucksäcke Lawinenairbag - Scott Air 30 R.A.S. Foto: Hersteller
planetSNOW Skitouren Special Rucksäcke Lawinenairbag - ABS Vario 30 S. E. Foto: Hersteller
planetSNOW Skitouren Special Rucksäcke Lawinenairbag - Ortovox Tour 32+7 Foto: Hersteller

Fotostrecke: Eisklettern in Norwegen

10 Bilder
Eisklettern in Norwegen Foto: Hannes Mair
Eisklettern in Norwegen Foto: Hannes Mair
Eisklettern in Norwegen Foto: Hannes Mair