Rückruf: DMM Dragon Cams Größe 6

Wegen eines Fehlers im Material ruft der Hartwaren-Hersteller DMM alle Dragon Cams der Größe Sechs zurück.

 

DMM Dragon Cam Rückruf
Foto: DMM Die betroffene Stelle im Dragon Cam.

Vor wenigen Tagen rief ein Händler bei DMM an: er habe einen Dragon Cam von einem Kunden gebracht bekommen, der einen Riss im Aluminium der Achsnabe aufwies.

Die 1148 bislang hergestellten Dragon Cams der Größe 6 wurden aus zwei Aluminium-Lieferungen hergestellt. Bei der zweiten Lieferung fand sich eine unregelmäßige Kornstruktur und -größe. Diese strukturellen Unregelmäßigkeiten sind der Grund für eventuell auftretende Risse im Material. DMM versichert, mittlerweile das gesamte Rohmaterial, alle daraus hergestellten Komponenten und alle fertigen Teile isoliert und in "Quarantäne" verlegt zu haben.

Es sollen weltweit 304 Dragon Cams der Größe 6 auf dem Markt sein, die aus dem mangelhaften Material gefertigt wurden. Trotzdem ruft DMM alle 604 Dragons der Lieferung zurück.

 

DMM Dragon Cam Rückruf Seriennnummern
Foto: DMM Dragon Cams der Größe 6 mit diesen Seriennummern sind vom Rückruf betroffen.

DMM Rückruf:

"Alle Besitzer eines Dragon Cam 6 mit einer der bezeichneten Seriennummer (s. links) sollten das Produkt keinesfalls weiter benutzen. Wir bitten, betroffene Dragon Cams der Größe sechs zurück zum Händler zu bringen oder direkt an DMM International einzuschicken." Die Seriennummer befindet sich auf der rückseitigen Kante eines der beiden mittleren Segmente.

Weitere Informationen unter www.dmmclimbing.com/dragonrecall.asp - Betroffene können sich auch per E-Mail direkt an DMM wenden: d6@dmmwales.com

Weitere Artikel:

Autor: DMM / Burmester
© klettern