Kalymnos Climbing Festival 2016

Vom 7. bis 9. Oktober trafen sich auf der griechischen Kletterinsel Kletterer aus aller Welt zum 10. International Kalymnos Climbing Festival.

Fotostrecke: Klettern auf Kalymnos

9 Bilder
Klettern auf Kalymnos Foto: Ralph Stöhr
Klettern auf Kalymnos Foto: Ralph Stöhr
Klettern auf Kalymnos Foto: Ralph Stöhr

Tagsüber Routen sammeln bei den Open Climbing Days, abends spannende Vorträge ansehen, sich am Zlagboard die Finger lang ziehen und vor allem gemeinsam Party machen: Das Konzept des Climbing Festivals auf Kalymnos ist so simpel und überzeugend wie das Kletterleben auf dem sonnigen Eiland. Ein Bootsausflug zum Deep Water Solo (DWS) Spot bei Vathi, einem kleinen Hafen auf Kalymnos, rundete das Programm ab.

Rund 300 Kletterer registrierten sich für das Festival, und die kamen wirklich aus aller Welt. Bei den Open Climbing Days sammelte eine Seilschaft aus Polen die meisten Punkte, am Zlagboard lagen Teilnehmer aus Finnland, Großbritannien, Korea und Deutschland vorne, beim DWS taten sich Ukrainer als besonders tatendurstig hervor. Daneben waren Kletterer aus Kanada, Schweden, Österreich, der Schweiz, Frankreich, den USA und vielen anderen Ländern der Welt auf Kalymnos.

Mit rund 3000 Routen in rund 70 Sektoren ist das Angebot in der Zwischenzeit so gewaltig, dass es Gedränge am Fels trotz der vielen Kletterer kaum gab. Nur einer der neuen Sektoren, das Arginonta Valley, wurde ob seiner phantastischen Routen in unteren und mittleren Graden und seiner schattigen Lage kontinuierlich belagert.

Mehr zum Klettern auf Kalymnos:

Fotostrecke: Klettern auf Kalymnos

10 Bilder
Klettern auf Kalymnos Foto: The North Face®/Damiano Levati
Klettern auf Kalymnos Foto: The North Face®/Damiano Levati
Klettern auf Kalymnos Foto: The North Face®/Damiano Levati

Mit den Elena Hotels wurde in diesem Jahr ein neuer Hauptsponsor gefunden, der nicht nur die Räumlichkeiten für die Veranstaltungen stellte, sondern dankenswerterweise auch die Kosten des Festivals trug. Die Britin Anne Arran von der internationalen Alpin-Vereinigung UIAA übereichte beim Festival einen Scheck, den die UIAA zur Unterstützung des Festivals und zur Sanierung und Pflege der Routen auf Kalymnos spendete. Der Kletterführerverlag und Zlagboard-Hersteller Vertical Life sorgte mit dem Zlagboard-Contest für ehrgeizige Versuche und bot mit der Vertical-Life-App die "Infrastruktur" um die gekletterten Routen zu erfassen.

16.10.2016
Autor: Ralph Stöhr
© klettern