Yosemite closed: USA schließt Nationalparks (+ Neuer Speedrekord an der Nose)

Ab Donnerstag sind in USA alle Nationalparks geschlossen - viele Kletterer sind betroffen. Vorher hat Mayan Smith-Gobat schnell noch ein paar Speedrekorde aufgestellt.

 

Yosemite Valley
Foto: Guy Francis (gemeinfrei) Leider vorübergehend geschlossen: Yosemite Valley mit El Capitan (links).

In den USA sind ab Donnerstag, den 3. Oktober, viele öffentlich verwaltete Institutionen vorläufig geschlossen, unter anderem Nationalparks wie der Yosemite Nationalpark, und die Parks von Joshua Tree, Yellowstone, Mount Rainier und Grand Teton.

Auch andere berühmte Örtlichkeiten der USA, die Freiheitsstatue zum Beispiel, können ab Donnerstag nicht mehr besucht werden.

Wegen des "Government Shutdowns", der zeitweiligen Regierungsblockade, werden alle nicht essenziellen öffentlichen Dienste eingestellt, hierzu gehört unter anderem auch die Verwaltung der Nationalparks.

Aus dem Yosemite Valley wird berichtet, dass viele Kletterer eilig in Routen und Wände einsteigen, damit sie nicht hinausgebeten werden (können). Denn laut Tom Evans vom ElCapReport.com ist zwar das Durchfahren der Parks teils noch möglich, Aktivitäten wie Wandern und Klettern sind aber nicht mehr erlaubt.

Offiziell ist auch ein kurzes Anhalten und Fotografieren aus dem Auto heraus verboten.

Dieser Zustand wird anhalten, bis die US-Regierung eine Einigung oder einen Kompromiss erreicht hat - das kann einige Zeit andauern, angeblich bis zu 17 Tage.

Mayan Smith-Gobat reißt neue Speedrekorde an der Nose

Kurz vor der Schließung der Nationalparks gelangen der Neuseeländerin Mayan Smith-Gobat im Yosemite Valley noch einige Speedrekorde an der Nose - der Route am El Capitan, die für ihre Speedbegehungen berühmt ist.

Erst brauchten Mayan und US-Kletterin Libby Sauter etwas über sechs Stunden, am 29. September gelang Mayan Smith-Gobat gemeinsam mit Libby dann ein neuer weiblicher Speedrekord an der Nose. In 5 Stunden und 39 Minuten kletterten sie durch die Nose.

Einige Tage vorher hatte Mayan gemeinsam mit Sean Leary 4 Stunden und 22 Minuten gebraucht, womit sie den Speedrekord für die "mixed"-Begehung der Nose halten.

Der derzeitige Speedrekord einer männlichen Seilschaft wurde von 2012 von den US-Kletterern Hans Florine und Alex Honnold aufgestellt, er liegt bei 2 Stunden 23 Minuten. Videos zur Speedbegehung von Alex Honnold und Sean Leary mit Dean Potter hier

Quellen: ElCapReport.com, Supertopo.com, mayanclimbs.com, planetmountain.com, npca.org

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Huberbuam: Bilder aus der "Bayrischen Direttissima"

19 Bilder
Huberbuam auf Baffin Island Foto: Huberbuam.de / Franz Hinterbrandner
Huberbuam am Mount Asgard Foto: maritim-pictures.de
Huberbuam auf Baffin Island Foto: Huberbuam.de / Franz Hinterbrandner