Neuer Speedrekord am Matterhorn: Dani Arnold schlägt Ueli Steck

Dani Arnold Rekord Matterhorn
Foto: visualimpact.ch | Christian Gisi
Die Schweizer machen's unter sich aus: Dani Arnold hat beim Speed Solo aufs Matterhorn Ueli Stecks Bestzeit um zehn Minuten unterboten. Hier gibt's das Video zum Rekord.

Am 22. April 2015 hat Dani Arnold, Speedspezialist aus Urn, die Schmid Route in der Matterhorn Nordwand in 1 Stunde und 46 Minuten durchstiegen. Damit war er 10 Minuten schneller als Ueli Steck 2009.

Die 1100 Meter hohe Nordwand des Matterhorns ist eine der drei großen Nordwände der Alpen, neben Eiger und Grandes Jorasses. Gute Bergsteiger benötigen für die Wand aus Fels und Eis circa acht bis zehn Stunden. Dani Arnold schaffte den Aufstieg in einer Stunde und 46 Minuten. Er kletterte solo und ohne Sicherung auf der Schmid Route der Matterhorn Nordwand; Ueli Steck hatte 2009 im oberen Wandteil die Pitelka-Variante gewählt.

Der Urner Bergführer Dani Arnold ist bekannt für seine Geschwindigkeit beim Bergsteigen. Vom aktuellen Speedrekord sagt Dani: „Es war schon zäh dieses Mal. Einfach hochspazieren konnte ich nicht“.

Video: Dani Arnolds Speedrekord am Matterhorn

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.


Mehr:

Fotostrecke: Ueli Steck & Michi Wohlleben: Wintertrilogie an den Drei Zinnen

10 Bilder
Ueli Steck + Michi Wohlleben Drei Zinnen Wintertrilogie Foto: Archiv Steck / Wohlleben
Ueli Steck + Michi Wohlleben Drei Zinnen Wintertrilogie Foto: Archiv Steck / Wohlleben
Ueli Steck + Michi Wohlleben Drei Zinnen Wintertrilogie Foto: Archiv Steck / Wohlleben

Fotostrecke: Eiger Nordwand mit 360 Grad Panorama Making of Bilder

14 Bilder
Eiger Nordwand Bergsteigen Mammut Projekt 360° Foto: Photopress | Mammut | Christian Gisi
Eiger Nordwand Bergsteigen Mammut Projekt 360° Foto: Photopress | Mammut | Dani Arnold
Eiger Nordwand Bergsteigen Mammut Projekt 360° Foto: Photopress | Mammut | Daniel Bartsch
30.04.2015
Autor: Annette Marti / Sarah Burmester
© klettern