Eiskletterfestival in Kandersteg 2012


Zur Fotostrecke (11 Bilder)

Eiskletter-Festival Kandersteg 2012
Foto: Andrea Badrutt

 

Eiskletter-Festival Kandersteg 2012
Foto: Andrea Badrutt

 

Kandersteg Eiskletterfestival 2012
Foto: Andrea Badrutt

 

Eiskletter-Festival Kandersteg 2012
Foto: Andrea Badrutt

 

Eiskletter-Festival Kandersteg 2012
Foto: Andrea Badrutt
Das 13. Eiskletterfestival in Kandersteg lockte am 7. und 8. Januar rund 100 Athleten und 600 Zuschauer in das Eisklettermekka im Berner Oberland. Bilder und Video zum Festival gibt's hier.

Noch am Donnerstag drohte die 13. Auflage des Eiskletterfestivals in Kandersteg im Regen zu versinken, doch gerade noch rechtzeitig zum Wochenende ließ Frau Holle das Festivalgelände in winterlichem Weiß erstrahlen. Nur von Eis war an der Felswand gegenüber der Gemmi Lodge leider nichts zu sehen. Der Begeisterung für den Wettkampf tat dies keinen Abbruch: Über 100 Eis-Enthusiasten – darunter 21 Frauen und viel Eiskletterprominenz wie Albert Leichtfried, Jack Müller und die Eiskletterweltcup-Siegerin des Vorjahres, Anna Gallyamova – bestritten den Drytooling-Speedwettkampf am Samstag. Bei den Herren galt es, eine offene Qualifikation und ein Halbfinale zu überstehen, die Damen mussten nur eine Qualifikationsrunde schnell genug bestreiten, um in das Finale der besten Sechs einzuziehen. Besonders erfreut zeigten sich die Veranstalter über den enormen Zuwachs an jungen Eiskletterern.

Das spektakuläre Flutlicht-Finale am Abend gewann bei den Herren wie schon im Vorjahr der Walliser Patrick Aufdenblatten vor Markus Bendler aus Österreich und dem Russen Nikolai Primerov. Bei den Damen gelang der Schweizerin Petra Klingler der Sprung auf das oberste Treppchen, gefolgt von ihrer Landsfrau Petra Müller und Lucie Hrozova aus der Tschechischen Republik.

 

Eiskletter-Festival Kandersteg 2012
Foto: Andrea Badrutt Wenn die Flasche schonmal offen ist! Markus Bendler gönnt sich auf der Party einen Schluck Schampus, Patrick Aufdenblatten hält sich derweil an seinem Bier fest.

Eisige Welten, heiße Stimmung

Hatten sich die Gewinner und Platzierten des Wettkampfes bei der Siegerehrung mit dem Öffnen der Schampusflaschen noch etwas schwer getan, stellten sie anschließend bei der inzwischen schon berühmt-berüchtigten Party in der Gemmi Lodge unter Beweis, dass sie sehr wohl zu feiern wissen. Bis in die frühen Morgenstunden war die Tanzfläche voll, genauso wie mancher Athlet und Zuschauer …

Beste Stimmung herrschte auch bei den Vorträgen: Schon am Freitag Abend hatte Ueli Steck mit seinem auf Englisch gehaltenen Vortrag "Speed Himalaya" im Gemeindezentrum Kandersteg über 300 Zuschauer begeistert. Am Samstag Abend gab es das Ganze vor dem Wettkampf-Finale an gleicher Stelle und wieder vor vollem Haus auf Deutsch, während Tim Emmett und Will Gadd die darunterliegende Turnhalle mit ihrer Show "Spray on" fast zum Bersten, zum Staunen und zum Lachen brachten. Auch bei den Workshops am Samstag und Sonntag ging's hoch her. Unter fachkundiger Anleitung der Wettkampffinalisten sowie erfahrener Eiskletterer wie David Göttler und Dodo Kopold versuchten sich rund 60 motivierte Teilnehmer im Drytoolen.

Das Ice Climbing Festival in Kandersteg gilt als das größte seiner Art im Alpenraum und ist als Treffpunkt der internationalen Eiskletterszene weit über die Grenzen der Alpen bekannt. Die Hauptsponsoren waren Polartec, Black Diamond, Petzl und La Sportiva. Als lokale Partner traten das Hotel Gemmi Lodge, Kandersteg Tourismus, Kandertal Tourismus, die Gemeinde Kandersteg sowie Red Bull auf. Medienpartner waren die Magazine klettern, Vertical und Desnivel sowie UKClimbing.com und Bergfreunde.de.




10.01.2012
Autor: Nicole Räber/Steffen Kern
© klettern