Malta-Special: Europas andere Inseln - ein kleines Kletterparadies

Die drei Inseln, die Malta ausmachen, locken nicht nur mit Meer und kulturellem Reichtum: auch Felsen finden sich auf den Inseln im Überfluss.

Fotostrecke: Klettern auf Malta

10 Bilder
Klettern auf Malta Foto: www.urlaubmalta.com
Klettern auf Malta Foto: www.climbmalta.com
Klettern auf Malta Foto: Ronald Balzan

 

Klettern auf Malta
Foto: www.climbmalta.com Klettern auf Malta: Das Meer immer in Reichweite.

Sie sind klein, sie sind bunt und sie sind anders, die drei maltesischen Inseln: Malta, Gozo und Comino. Ein ganzer Staat, der auf drei winzig kleine Inseln passt. Mit über 400.000 Einwohnern und einer Fläche von nur 316 km² hat das EU-Land die zweithöchste Bevölkerungsdichte in Europa. Die Inseln liegen nur 90 km südlich von Sizilien und sind in weniger als drei Flugstunden von Deutschland aus erreichbar. Wer allerdings annimmt, dass es sich bei Malta um typische Mittelmeerinseln handelt, der irrt. In Malta ticken die Uhren anders und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn um den Teufel zu verwirren und vom Gottesdienst fern zu halten, hat man schlichtweg falsche Uhren an den Kirchen angebracht. Die bunten Fischerboote, auch „Luzzi“ genannt, haben Augen und die Malteser selbst sprechen eine Art Geheimsprache, Maltesisch. Zu Hochform laufen sie zu den sogenannten „Festas“ auf. Dann werden die Kirchen und Dörfer bunt geschmückt und bei den dazu gehörigen Feuerwerken lassen sie es so richtig krachen.

Die Malteser sind ein stolzes Völkchen, mussten Sie ihre Inseln im Laufe der Geschichte auf Grund der strategisch günstigen Lage im Mittelmeer doch gegen zahlreiche Eroberer verteidigen. Das Resultat kann sich sehen lassen: Ein Land so bunt wie Europa selbst! Die Architektur reicht von prähistorischen Tempeln über mittelalterliche Paläste bis hin zu modernen Bauwerken von Stararchitekt Renzo Piano. Über gleich drei UNESCO-Weltkulturerbestätten verfügt das Land! Die Sprache, eine Mischung aus arabisch, französisch und italienisch. Ebenso die Küche. Hier wurde „Fusion Cuisine“ schon lange vor dem angesagten Trend aus den USA gelebt. Und dann ist da noch der Mythos „Malteserritter“. Sie kamen im 16. Jahrhundert aus allen Teilen Westeuropas und haben Maltas Kultur, Architektur, Küche und Sprache entscheidend geprägt.

Aktivurlauber sind auf den Inseln perfekt aufgehoben. Als Tauch-, Schnorchel und Wassersportparadies ist der Archipel schon lange bekannt, aber auch Kletterfans kommen voll auf ihre Kosten.

Wind und Wasser haben den inseltypischen Kalkstein über Millionen von Jahren hinweg in faszinierende Formationen verwandelt, die zum Erklimmen geradezu einladen. Obwohl die Inseln keine Berge haben, bieten sie mit über 1200 Kletterrouten ideale Kletterbedingungen. Die Routen sind nach Schwierigkeitsgrad abgestuft, bewertet und für Anfänger, Fortgeschrittene sowie Kletterprofis geeignet. Vor Ort bieten erfahrene und professionelle Kletterführer ihre Dienste an; Touren sind buchbar.
Die Kletterreviere sind unkompliziert mit dem Auto zu erreichen und nach einem kurzen Fußmarsch einfach zugänglich. Kletterer erwarten malerische Täler mit Kalksteinhöhlen oder die zerklüftete Küstenlinie mit steilen Klippenhängen.

Milde Temperaturen im Frühling, Herbst und Winter ermöglichen sportbegeisterten Urlaubern eine lange Saison.

Fotostrecke: Mehr als Klettern: Das ist Malta

10 Bilder
Klettern auf Malta Foto: www.urlaubmalta.com
Klettern auf Malta Foto: www.urlaubmalta.com
Klettern auf Malta Foto: www.urlaubmalta.com

Die Maltesischen Inseln halten eine große Palette an Unterkünften für jeden Geschmack und Geldbeutel bereit. Vom 3- bis 5-Sterne-Hotel bis hin zum Apartment ist alles vertreten. Wer es rustikal mag, kann auf Gozo eines der inseltypischen „Farmhouses“ - umgebaute Bauernhäuser mit schöner Terrasse und Innenhof-Pool - anmieten.

Dank eines hervorragend ausgebauten und modernen Bussystems ist das Herumreisen auf Malta und Gozo preisgünstig und unkompliziert. Wer lieber selbst fahren und sich im Linksverkehr versuchen möchte, kann bei den zahlreichen Mietwagenanbietern einen Wagen leihen.

Weitere Informationen unter www.urlaubmalta.com
Kostenloses Infomaterial erhalten Sie unter: info@urlaubmalta.com

Weitere Informationen finden Sie hier:

Autor: www.urlaubmalta.com
© klettern