Bouldern in Norwegen

Granitblöcke für den Sommer: Øvstabø

In der aktuellen klettern-Ausgabe berichten wir über das Bouldergebiet Øvstabø in Norwegen. Hier gibt es zusätzliche Infos zu dem neuen Granitgebiet.

Fotostrecke: Bouldern in Norwegen: Øvstabø

7 Bilder
Bouldern in Ovstabo Foto: Stefan Bühl
Bouldern in Ovstabo Foto: Stefan Bühl
Bouldern in Ovstabo Foto: Stefan Bühl

Der Legende nach ist das Blockfeld bei Øvstabø ein Überbleibsel eines Streits zwischen zwei Riesen, die sich im Zorn mit Felsbrocken beworfen haben. Die Riesen sind vermutlich über alle Berge, doch die Blöcke sind noch da. In der aktuellen klettern stellen wir das neue Gebiet ausführlich vor. Der baden-württembergische Felskader hat bereits einiges in Øvstabø geputzt und erstbegangen, doch auch die starken Jungs und Mädels haben nicht alles wegklettern können. Potential also! Einen ersten Eindruck vermitteln die Bilder in der Fotostrecke, weitere Infos findet Ihr weiter unten.

Wichtige Informationen

Allgemein: Die Blöcke bei Øvstabø bieten besten Granit mit Leisten und Slopern. Neben den 60 gekletterten Problemen warten noch einige Projekte sowie zahlreiche nicht geputzte Linien. Das Absprunggelände reicht von perfekt bis ziemlich verblockt. An den großen, bis zu 35 Meter hohen Blöcken existieren auch einige schöne Kletterlinien (Bohrmaschine!). 300 Meter flussaufwärts befindet sich ein weiteres Blockfeld, in dem der Felskader-Trupp ebenfalls ein paar Boulder geklettert hat.

Anreise: Von Stavanger auf der E39 nach Süden, bis hinter Ålgård die Landesstraße 45 nach Nordosten abzweigt. Dieser etwa 45 Kilometer folgen und kurz vor dem Ortschild von Øvstabø rechts parken. Auf einer Brücke über den Fluss zu den Blöcken.

Erschließer: Acht Felskader-Mitglieder des DAV-Landesverbandes Baden-Württemberg: Mirko Breckner, Stefan Bühl, Alexander Förschler, Raphael Goll, Jonas Junker, Katrin Lehmann, Axel und Jochen Perschmann (www.felskader.de).

Infos: "Klatring i Rogaland" beschreibt die Klettergebiete rund um Stavanger (erhältlich dort in der Kletterhalle), Boulderinfos findet ihr unter www.bouldering.no und www.buldreinfo.com.

Topo gibt's hier:

Weiterlesen:

24.06.2009
Autor: Perschmann / Förschler
© klettern