Kletterschuhe im Test

Testbericht: Rock Pillars Ozone Slipper

Foto: Magazin klettern
Der Ozone Slipper von Rock Pillars sitzt wie die Velcro-Version...
Zu den getesteten Produkten

Der Ozone Slipper ergänzt den letztes Jahr getesteten Ozone QC mit Velcro-Verschluss. Wie beim Ozone QC fällt auch beim Slipper der Einstieg durch die enge Öffnung und das stramme Gummiband über der Zehenbox schwer. Ist man drin, sitzt er aber gut am Fuß. Die Zehen stehen fest in der Spitze, der straffe Fersengummi fixiert die Ferse beim Hooken. Der Ozone Slipper kommt auch mit kleinen Tritten zurecht, fühlt sich aber vor allem im steilen Gelände wohl, wo er gut hookt.

Hier Kletterschuhe online kaufen

Technische Daten des Test: Rock Pillars Ozone Slipper

Preis: 89,95 Euro
Obermaterial : Leder
Fütterung: keine
Sohlendicke: 4 mm
Sohle: Vibram XS Grip
Verfügbare Größen: 3-13 (UK)

Komfort

Sensibilität

Stehen Leiste

Stehen Reibung

Stehen Überhang

Hooken


Fazit:

Rock Pillars packt den Ozone Slipper in seine Kategorie 9a-Schuhe. Dafür fehlt es dem Slipper etwas an Sensibilität. Aber es gibt ja auch darunter viel zu tun.

Rock Pillars Ozone Slipper im Vergleichstest

Test: Kletterschuhe 2011 Foto: Jack Geldard

Test: Kletterschuhe 2011

Was welcher Kletterschuh kann, ist nicht immer offensichtlich. Im großen Kletterschuh-Test geben wir einen Überblick über die neuen Modelle.


Rock Pillars Ozone Slipper im Vergleich mit anderen Produkten

09.07.2011
Autor: Ralph Stöhr
© klettern