Kletterschuhe im Test

Testbericht: La Sportiva Otaki


Zur Fotostrecke (14 Bilder)

Kletterschuhe im Test klettern 5-2016
Foto: Volker Leuchsner

 

Kletterschuhe im Test klettern 5-2016
Foto: Volker Leuchsner

 

Kletterschuhe im Test klettern 5-2016
Foto: Volker Leuchsner

 

Kletterschuhe im Test klettern 5-2016
Foto: Volker Leuchsner

 

Kletterschuhe im Test klettern 5-2016
Foto: Volker Leuchsner
Sehr guter Routenschuh, der vor allem im steilen Gelände auftrumpft und auf kleinen Tritten gut unterstützt.
Zu den getesteten Produkten

Vorne ist er deutlich härter als der Skwama und steht so auch auf kleinsten Tritten solide und mit Druck, ohne dass es übermenschlicher Zehenkraft bedarf. Dafür muss der Träger kleine Abstriche bei der Sensibilität und beim Komfort in Kauf nehmen. Die Ferse sitzt gut und erlaubt auch mal einen Hook. Zwei gegenläufige Velcrostreifen fixieren den Otaki fest am Fuß.

Technische Daten des La Sportiva Otaki

Konstruktion: Slipper mit 2 Velcros, stark asymmetrisch, mit Downturn
Obermaterial : Synthetik + Leder
Sohle: Vibram XS Edge
Größen: 32 - 46, auch halbe Größen

Komfort

Sensibilität

Präzision


Fazit:

Sehr guter Routenschuh, der vor allem im steilen Gelände auftrumpft und auf kleinen Tritten gut unterstützt.

La Sportiva Otaki im Vergleichstest

Kletterschuh-Test 2016 Foto: Magazin klettern

Kletterschuh-Test 2016

Beim Klettern und Bouldern ist die Fußtechnik entscheidender Faktor für Erfolg oder Misserfolg. Damit die Füße ihre Arbeit richtig tun können, haben wir 14 Paar Kletterschuhe für euch getestet.


La Sportiva Otaki im Vergleich mit anderen Produkten

11.08.2016
Autor: Ralph Stöhr
© klettern
Ausgabe /2016