Kletterschuhe im Test

Testbericht: Sqark Pistol

Kletterschuh Pistol Sqark

Fotostrecke: Kletterschuhe 2012

24 Bilder
Kletterschuh Tiger Andrea Boldrini Foto: Redaktion klettern
Kletterschuh Kintaro Boreal Foto: Redaktion klettern
Kletterschuh Lynx Boreal Foto: Redaktion klettern

Sehr zwiespältig ist der erste Eindruck beim Pistol: zunächst wirkt er recht steif, unsensibel. Und die Naht der Anziehschlaufe macht gleich unschöne Geräusche. Mit zunehmender Kletterzeit wird die Pistole allerdings weicher und angenehmer. Die ziemlich pointierte Spitze macht einen sauberen Antritt auch auf kleinen Dullen oder in Löchern möglich, und sensibler gibt er sich auch. Die seitlich lose Zunge muss aber bei jedem An-ziehen sauber gelegt werden.

Hier Kletterschuhe online kaufen

Technische Daten des Test: Kletterschuh Sqark Pistol

Preis: 79,90.- Euro
Obermaterial : Leder
Fütterung: keine
Sohlendicke: 4 mm
Sohle: Vibram XS Grip
Verfügbare Größen: 35 - 47

Komfort

Sensibilität

Stehen Leiste

Stehen Reibung

Stehen Überhang

Hooken

Fazit:

Anfangs eher hart, bessert sich die Performance des Pistol mit zunehmen-dem Gebrauch. Einige Verarbeitungsmän-gel bleiben aber bestehen.

Sqark Pistol im Vergleichstest

Kletterschuhe 2012 im Test Foto: Ralph Stöhr

Kletterschuhe 2012 im Test

24 Kletterschuhe im Test: Am Fels und in der Kletterhalle mussten diese Kletterschuhe zeigen, was sie drauf haben.

Test Kletterschuhe Foto: Redaktion klettern

Test Kletterschuhe

Wie ist ein Kletterschuh aufgebaut, wie wirken sich die einzelnen Teile auf Komfort und Performance aus? Hier steht's. Plus: Übersichtstabelle aller Kletterschuhe im Test.


Sqark Pistol im Vergleich mit anderen Produkten

21.06.2012
Autor: Ralph Stöhr, Ralph Stöhr
© klettern, klettern
Ausgabe /2012