Kletterrucksäcke im Test

Testbericht: Camp Roxback (klettern Preistipp)


Zur Fotostrecke (9 Bilder)

Kletter-Rucksäcke 2014
Foto: Camp

 

Kletter-Rucksäcke 2014
Foto: Arcteryx

 

Kletter-Rucksäcke 2014
Foto: Black Diamond

 

Kletter-Rucksäcke 2014
Foto: Camp

 

Kletter-Rucksäcke 2014
Foto: Edelrid
Leichte, schnörkellose und günstige Sporttaschen-Rucksack-Kombination für Kletterspartaner genauso wie für Boulderer.
Zu den getesteten Produkten

klettern Logo Testurteil

Preistipp

Die Ausstattung ist auf ein Minimum reduziert, innen gibt es nur zwei Materialschlaufen plus ein Wertsachenfach. Der Zugriff über den langen Reißverschluss am Rücken ist problemlos, sinnvolle Tragegriffe erleichtern kurze Transporte. Dank zwei Kompressionsgurten am Top kann ein Seil außen transportiert werden.

Positiv:
Mit Abstand leichtestes Modell
sinvolle Griffanordnung
Kompressionsgurte am Top zum Seiltransport nutzbar
günstiger Preis

Negativ:
Deutliche Abstriche beim Tragekomfort
nichts für Ordnungsfanatiker

Technische Daten des Camp Roxback (klettern Preistipp)

Preis: 45 Euro
Ausstattung: Rückenzugriff durch langen RV; zwei Tragegriffe am Rücken, einer an der Front, einer am Top; zwei Kompressionsgurte oben
Volumen: 35 l
Gewicht: 710 g

Fazit:

Leichte, schnörkellose und günstige Sporttaschen-Rucksack- Kombination für Kletterspartaner genauso wie für Boulderer.

Camp Roxback (klettern Preistipp) im Vergleichstest

Kletter-Rucksäcke im Test Foto: Redaktion klettern

Kletter-Rucksäcke im Test

Kletterschuhe, Chalkbag, Gurt und eventuell noch Kletterseil - das muss alles rein. In den Kletter-Rucksack. Speziell auf die Bedürfnisse von Sport- und Hallenkletterern zugeschnittene Rucksäcke haben wir getestet.


Camp Roxback (klettern Preistipp) im Vergleich mit anderen Produkten

07.03.2014
Autor: Steffen Kern
© klettern
Ausgabe /2014