Klettergurte im Test

Testbericht: Klettergurt Black Diamond Chaos (klettern Empfehlung)


Zur Fotostrecke (11 Bilder)

Klettergurt Black Diamond Chaos
Foto: Black Diamond

 

Klettergurt Beal Phantom
Foto: Beal

 

Klettergurt Black Diamond Chaos
Foto: Black Diamond

 

Klettergurt Camp Alpine Flash
Foto: Camp

 

Klettergurt Edelrid Ace
Foto: Edelrid
Sehr gut verarbeitet, sehr bequem und reichlich ausgestattet: Der Chaos überzeugt. Nur für die Halle ist er ein bisschen zu warm.
Zu den getesteten Produkten

klettern Logo Testurteil

Empfehlung

Der laminierte Gurt ist gut gepolstert. Hüftgurt und Beinschlaufen weisen außen kaum Nähte auf und sind stellenweise verstärkt. So soll der Kontakt mit rauem Fels weniger Schäden anrichten. Die Materialschlaufen sind gut erreichbar, der Gurt ist beim Hängen ausgesprochen bequem.




Technische Daten des Klettergurt Black Diamond Chaos (klettern Empfehlung)

Preis: 109,95 Euro
Gewicht: 384 g
Konstruktion: Laminierter Hüftgurt, Beinschlaufen mit Gummiband,
4 Materialschlaufen, Haulloop (12 kN), Dropseat (2 Schnallen)
Größen: S, M, L, XL
Hüftumfang (in cm): 69-99 cm
Breite: Hüftgurt: 8,2 cm
Breite: Beinschlaufen: 5,8 cm

Hängekomfort

Tragekomfort

Handling


Fazit:

Sehr gut verarbeitet, sehr bequem und reichlich ausgestattet: Der Chaos überzeugt. Nur für die Halle ist er ein bisschen zu warm.

Klettergurt Black Diamond Chaos (klettern Empfehlung) im Vergleichstest

Test: 11 Klettergurte Foto: Ralph Stöhr

Test: 11 Klettergurte

Die Ansprüche an moderne Klettergurte sind hoch. Wir haben 11 Modelle getestet.


Klettergurt Black Diamond Chaos (klettern Empfehlung) im Vergleich mit anderen Produkten

07.02.2017
Autor: Ralph Stöhr
© klettern
Ausgabe /2017