Klettergurte im Test

Testbericht: Klettergurt Beal Phantom (klettern Preistipp)


Zur Fotostrecke (11 Bilder)

Klettergurt Beal Phantom
Foto: Beal

 

Klettergurt Beal Phantom
Foto: Beal

 

Klettergurt Black Diamond Chaos
Foto: Black Diamond

 

Klettergurt Camp Alpine Flash
Foto: Camp

 

Klettergurt Edelrid Ace
Foto: Edelrid
Prima Gurt zum Sportklettern oder für die Halle, der sich angenehm leicht trägt und keine wirklichen Schwächen aufweist.
Zu den getesteten Produkten

klettern Logo Testurteil

Preistipp

bei dem die WebCore-Konstruktion dafür sorgt, dass sich der Druck recht gleichmäßig auf Beine und Hüfte überträgt. Eingestanzte Löcher ermöglichen beim sonst recht dichten Gurt etwas Luftzufuhr. Schnallen und Materialschlaufen sind gut zu handeln, das Hängen im Gurt ist trotz schmaler Bänder recht bequem.




Technische Daten des Klettergurt Beal Phantom (klettern Preistipp)

Preis: 69,95 Euro
Gewicht: 347 g
Konstruktion: Laminierter Hüftgurt, Beinschlaufen mit Gummiband, 4 Materialschlaufen, Loop für Hilfsseil oder Chalkbag, Dropseat (2 Schnallen)
Größen: S, M, L, XL
Hüftumfang (in cm): 72-106 cm
Breite: Hüftgurt: 7,0 cm
Breite: Beinschlaufen: 7,5 cm

Hängekomfort

Tragekomfort

Handling


Fazit:

Prima Gurt zum Sportklettern oder für die Halle, der sich angenehm leicht trägt und keine wirklichen Schwächen aufweist.

Klettergurt Beal Phantom (klettern Preistipp) im Vergleichstest

Test: 11 Klettergurte Foto: Ralph Stöhr

Test: 11 Klettergurte

Die Ansprüche an moderne Klettergurte sind hoch. Wir haben 11 Modelle getestet.


Klettergurt Beal Phantom (klettern Preistipp) im Vergleich mit anderen Produkten

07.02.2017
Autor: Ralph Stöhr
© klettern
Ausgabe /2017