Klettergurte im Test

Testbericht: Skylotec Guro


Zur Fotostrecke (10 Bilder)

Klettergurt

 

Klettergurt

 

Klettergurt

 

Klettergurt

 

Klettergurt
Zu den getesteten Produkten

Hier Klettergurte online kaufen

Ein wahres Polstermöbel ist der Guro von Skylotec. Hüftgurt und Beinschlaufen sind sehr breit und verteilen die Last sehr gut. Der Hängekomfort ist top und steht dem des Edelweiss Venom in nichts nach. Nur die Hängepostion könnte etwas aufrechter sein. Der breite Hüftgurt wärmt allerdings auch ziemlich und ist nicht unbedingt was für heiße Tage. Die Form der Materialschlaufen ist verbesserungsbedürftig (klein und rund) zu dem liegen sie zu eng am Körper an. Die Schnalle läuft top.

Technische Daten des Skylotec Guro

Preis: 89,95 Euro
Gewicht: 414 g
Verstellbare Beinschlaufen: Nicht verstellbare Beinschlaufen
Materialschlaufen: 4
Hüftumfang (in cm): 68 bis 106 cm
Konstruktion: tragender Hüftgurt, 4 Materialschlaufen, Chalkbag-Schlaufe, Beinschlaufen mit Gummispanner

Hängekomfort

Hängeposition

Handling


Fazit:

Der breite Hüftgurt und die ebensolchen Beinschlaufen liefern besten Komfort. Sie wärmen aber auch ziemlich.

Skylotec Guro im Vergleichstest

Klettergurte im Test Foto: Redaktion klettern

Klettergurte im Test

Komfort, Gewicht, Handling - darauf haben wir im Klettergurt-Test besonders geachtet. Wir stellen zehn Klettergurte der Saison 2011 und 2012 vor.


Skylotec Guro im Vergleich mit anderen Produkten

31.01.2012
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2011