Klettergurte im Test

Testbericht: Edelrid Creed


Zur Fotostrecke (10 Bilder)

Klettergurt

 

Klettergurt

 

Klettergurt

 

Klettergurt

 

Klettergurt
Zu den getesteten Produkten

klettern Logo Testurteil

Empfehlung

Hier Klettergurte online kaufen

Edelrid verwendet beim Creed ein sehr dünnes laminiertes Material, das die Last beim Hüftgurt und den Beinschlaufen auf die gesamte Breite überträgt. Das Material ist allerdings sehr steif. Da können die Kanten beim Hängen dann doch etwas einschneiden. Durch die gut laufende Schnalle und die seitliche Anbringung lässt sich der Gurt sehr leicht schließen. Auch die kleinen Schnallen an den Beinschlaufen laufen sehr gut. An den Materialschlaufen ist nichts auszusetzen.

Technische Daten des Edelrid Creed

Preis: 80,00 Euro
Gewicht: 408 g
Verstellbare Beinschlaufen: Verstellbare Beinschlaufen
Materialschlaufen: 4
Hüftumfang (in cm): 75 bis 98 cm
Konstruktion: laminierter Hüftgurt, 4 Materialschlaufen, Chalkbag-Schlaufe, verstellbaren Beinschl. mit elastischem Mesh

Hängekomfort

Hängeposition

Handling


Fazit:

Ein durchdachter aber etwas steifer Gurt mit sehr guter Hängeposition und perfektem Handling.

Edelrid Creed im Vergleichstest

Klettergurte im Test Foto: Redaktion klettern

Klettergurte im Test

Komfort, Gewicht, Handling - darauf haben wir im Klettergurt-Test besonders geachtet. Wir stellen zehn Klettergurte der Saison 2011 und 2012 vor.


Edelrid Creed im Vergleich mit anderen Produkten

31.01.2012
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2011