Jacken im Test

Testbericht: The North Face Summit L5 (klettern Empfehlung)

Hardshell Jacken im Test
Foto: Hersteller
Mit der in Grautönen gehaltenen Summit L5 ist The North Face ein echter Coup gelungen.
Zu den getesteten Produkten

klettern Logo Testurteil

Empfehlung

Das Material ist extrem atmungsaktiv und hält seinen Träger absolut trocken. Durch die Fuseform-Konstruktion kommt?die Jacke mit sehr wenigen Tapes aus, was ebenfalls zum überragenden Klimakomfort beiträgt. Die Kapuze passt über jeden Helm. Die Seitentaschen sitzen hoch genug. Nur die Imprägnierung könnte etwas besser sein.

Wetterschutz: Jacke und Taschen absolut dicht; Kapuze und Kragen schützen mit und ohne Helm sehr gut.

Komfort: Top Bewegungsfreiheit; Material relativ steif, aber sehr angenehm auf der Haut; Kapuze sehr gut anpassbar; bestes Klima im Testfeld.

Technische Daten des The North Face Summit L5 (klettern Empfehlung)

Preis: 550 Euro
Gewicht: 560 g
Packvolumen: 1,9 l
Material: DryVent (3-Lagen)
Sonstiges : 3 Außen-, 3 Innentaschen, davon 2 Meshtaschen, Pitzips, helmtaugl. Kapuze. Eher lang.

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Wetterschutz

Komfort

Qualität


Fazit:

Die beste Jacke im Test glänzt beim Klimakomfort, bietet besten Wetterschutz und ist sehr robust.

The North Face Summit L5 (klettern Empfehlung) im Vergleichstest


The North Face Summit L5 (klettern Empfehlung) im Vergleich mit anderen Produkten

16.02.2016
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2016