Jacken im Test

Testbericht: Norrona Trollveggen Flex Jkt

Softshelljacke Test
Eine Topjacke zum Spartarif: Die Norrona leistet sich keine gravierende Schwäche, macht alles mit. Zu den getesteten Produkten

klettern Logo Testurteil

Kauftipp

Fotostrecke: 12 Winter-Softshelljacken im outdoor-Test

19 Bilder
Softshell Jacke Test Foto: Ben Wiesenfarth
Softshelljacke Test Foto: outdoor
Softshelljacke Test Foto: outdoor

Die Norrona Trollveggen Flex hält Wind und Kälte draußen, Nieselregen hat lange Zeit keine Chance, was auch ein Verdienst der perfekten Kapuze ist. Sie lässt sich ideal anpassen und nimmt mit mächtigem Schild Schneetreiben und scharfem Wind den Schrecken. Auch die restliche Ausstattung sowie der sehr gute Tragekomfort überzeugen.

Wetterschutz
Hat bei Nässe keine Chance, Kapuze lässt Wangen frei. Schön warm.

Tragekomfort
Weiter Schnitt, doch wem die Jacke passt, der fühlt sich wohl darin: top Bewegungsfreiheit, weiches Futter.

Bedienung/Ausstattung
Ob Kapuze, Taschen oder Ventilationszipper: Hier stimmt alles!

Technische Daten des Test: Norrona Trollveggen Flex Jkt

Preis: 200 Euro
Material: Polyester
Gewicht: (Größe M) 660 g
Sonstiges : 2 Brusttaschen, lange Ventilations-RV mit integrierten Taschen, Ärmelbündchen mit Klett

Alltag

Wandern

Bergtouren

Wetterschutz

Tragekomfort

Bedienung/Ausstattung

Vielseitigkeit

Fazit:

Eine Topjacke zum Spartarif: Die Norrona leistet sich keine gravierende Schwäche, macht alles mit.

Norrona Trollveggen Flex Jkt im Vergleichstest


Norrona Trollveggen Flex Jkt im Vergleich mit anderen Produkten

10.12.2010
Autor: Boris Gnielka
© Outdoor
Ausgabe /2010