Jacken im Test

Testbericht: Mountain Hardwear Seraction Jacket

Eine körpernah geschnittene Leichtjacke, die durch ihr flexibles Material auffällt.
Zu den getesteten Produkten

...und lang geschnitten. Das geschmeidige Material und die Stretcheinsätze unter den Armen unterstützen die gute Bewegungsfreiheit. Mit breiten Schultern zwickt es allerdings etwas. Für großvolumige Helme fällt die Kapuze zu klein aus. An Wetterschutz und Klima der Jacke aus Dry.Q Elite-Material gibt es nichts auszusetzen.

Wetterschutz:
Jacke dicht; leichte Saugeffekte an Taschen; Kapuze/Kragen schützen bestens; top Imprägnierung.

Komfort:
Körpernaher Schnitt; mit die geschmeidigste Jacke im Feld; Gut sitzende, für große Helme etwas knappe Kapuze; Klima: gut bis sehr gut.

Technische Daten des Mountain Hardwear Seraction Jacket

Preis: 500 Euro
Gewicht: 420 g
Packvolumen: 1,4 l
Material: Dry.Q Elite
Sonstiges : 2 Außen-, 3 Innentaschen, Ventilationszips, 2-Wege-RV, bedingt helmtaugliche Kapuze.

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Wetterschutz

Komfort

Qualität


Fazit:

Eine körpernah geschnittene Leichtjacke, die durch ihr flexibles Material auffällt.

Mountain Hardwear Seraction Jacket im Vergleichstest


Mountain Hardwear Seraction Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

07.06.2014
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2014