Jacken im Test

Testbericht: Mammut Ultimate Light Hoody


Zur Fotostrecke (12 Bilder)

Sommer-Softshells im klettern-Test
Foto: Hersteller

 

Sommer-Softshells im klettern-Test
Foto: Hersteller

 

Sommer-Softshells im klettern-Test
Foto: Hersteller

 

Sommer-Softshells im klettern-Test
Foto: Hersteller

 

Sommer-Softshells im klettern-Test
Foto: Hersteller
Ein Klassiker, den die Schweizer überarbeitet haben...
Zu den getesteten Produkten

Ein Klassiker, den die Schweizer überarbeitet haben. Das Außenmaterial ist sehr abriebfest, die Jacke solide verarbeitet. Gore Windstopper sorgt für Winddichtigkeit, die Imprägnierung ist ebenfalls gut. Die Kapuze mit Schild schützt bei Nieselregen, aber an der Seite pfeift Wind rein. Manko ist der geringe Stretch und die eingeschränkte Beweglichkeit beim Klettern. Ergo: eher für den Wandfuß als für die Wand.

Technische Daten des Test: Mammut Ultimate Light Hoody

Material: Gore Windstopper Active (3 L)
Ausstattung: 3 RV-Außentaschen (Seite, Brust); Daumenschlaufen
Gewicht: 330 (Gr. M) g
Packmaß: 1,4 l

Klettern

Wetterschutz

Klimakomfort


Fazit:

Robuste, gut ausgestattete Jacke mit gutem Wetterschutz, aber Schwächen beim Klettern.

Mammut Ultimate Light Hoody im Vergleichstest

12 Softshells im Test

12 Softshells im Test

Von superleicht bis unzerstörbar, von gewebt bis 3-lagig: Wir haben 12 Softshelljacken für euch getestet.


Mammut Ultimate Light Hoody im Vergleich mit anderen Produkten

13.10.2015
Autor: Steffen Kern
© klettern
Ausgabe /2015