Jacken im Test

Testbericht: Black Diamond Softshell Alpine Start Hoody


Zur Fotostrecke (12 Bilder)

Sommer-Softshells im klettern-Test
Foto: Hersteller

 

Sommer-Softshells im klettern-Test
Foto: Hersteller

 

Sommer-Softshells im klettern-Test
Foto: Hersteller

 

Sommer-Softshells im klettern-Test
Foto: Hersteller

 

Sommer-Softshells im klettern-Test
Foto: Hersteller
Das minimalistische Fliegengewicht...
Zu den getesteten Produkten

Das minimalistische Fliegengewicht lässt sich in der Brusttasche klein verpacken und an den Klettergurt hängen. Die Dampfdurchlässigkeit ist bestens, der Regenschutz dank Nanosphere-Technologie ebenfalls erstaunlich gut, und auch Wind bleibt weitgehend außen vor. Die Kapuze schützt gut, mit Helm darunter sitzt sie etwas weit hinten. Dafür ist die Bewegungsfreiheit an den Schultern beim Klettern tadellos.

Technische Daten des Test: Black Diamond Softshell Alpine Start Hoody

Material: Schoeller StretchWooven
Ausstattung: 1 RV-Brusttasche (dient als Packbeutel); verstellbare Kapuze
Gewicht: 210 (Gr. M) g
Packmaß: 0,8 l

Klettern

Wetterschutz

Klimakomfort


Fazit:

Minimalistisches, funktionelles Modell, das weder am Leib noch im Rucksack ins Gewicht fällt.

Black Diamond Softshell Alpine Start Hoody im Vergleichstest

12 Softshells im Test

12 Softshells im Test

Von superleicht bis unzerstörbar, von gewebt bis 3-lagig: Wir haben 12 Softshelljacken für euch getestet.


Black Diamond Softshell Alpine Start Hoody im Vergleich mit anderen Produkten

13.10.2015
Autor: Steffen Kern
© klettern
Ausgabe /2015