Jacken im Test

Testbericht: Berghaus Hagshu Jacket


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

Regenjacken-Test Hagshu Jacket Berghaus
Foto: Berghaus

 

Regenjacken-Test Alpha FL Jacket Arcteryx
Foto: Arc'teryx

 

Regenjacken-Test Letto Jacket Bergans
Foto: Bergans

 

Regenjacken-Test Hagshu Jacket Berghaus
Foto: Berghaus

 

Regenjacken-Test Guide Directalpine
Foto: Directalpine
Ein echtes Bollwerk kommt von Berghaus. Das Hagshu Jacket ist aus sehr dickem, robustem Material gefertigt, was sich im Gewicht niederschlägt.
Zu den getesteten Produkten

klettern Logo Testurteil

Empfehlung

Loading  

Der Schnitt ist üppig und der Rücken reicht bis über das Gesäß. Pitzips gibt es keine, die beiden Taschen dienen zur Belüftung. Der Wetterschutz fällt sehr gut aus. Die Jacke macht beim Klettern alle Bewegungen mit, und die Kapuze passt über die dicksten Helme.

Praxis/Klettern: Sehr langer Schnitt mit weiten Ärmeln, Bündchen bei dünnen Handgelenken schlecht zu schließen, perfekt helmtaugliche Kapuze, beste Bewegungsfreiheit

Wetterschutz: Jacke und Taschen dicht, sehr guter Schutz von Kapuze und sehr hohem Kragen, Imprägnierung im Mittelfeld

Technische Daten des Berghaus Hagshu Jacket (klettern Empfehlung)

Material: 3-Lagen Hydroshell Elite Pro
Ausstattung: 2 große Außentaschen mit Netzfutter, 1 Ärmel- und 1 kleine Innentasche, 2-Wege-RV
Gewicht: 585 g
Packvolumen: 1,9 l (Gr. M)

Praxis/Klettern

Wetterschutz

Klimakomfort


Fazit:

Wenn Wetterschutz und Kletterperformance vor Gewicht und Klima stehen, ist das Hagshu Jacket eine sehr gute Wahl.

Berghaus Hagshu Jacket im Vergleichstest


Berghaus Hagshu Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

22.06.2017
Autor: Volker Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2017