Jacken im Test

Testbericht: The North Face Zero Jacket


Zur Fotostrecke (12 Bilder)

Regenjacken Test - Dreilagen-Jacken im Test
Foto: Hersteller

 

Regenjacken Test - Dreilagen-Jacken im Test
Foto: Hersteller

 

Regenjacken Test - Dreilagen-Jacken im Test
Foto: Hersteller

 

Regenjacken Test - Dreilagen-Jacken im Test
Foto: Hersteller

 

Regenjacken Test - Dreilagen-Jacken im Test
Foto: Hersteller
Zu den getesteten Produkten

Zwar tragen sich die Damen- und Herrenjacke angenehm und überzeugen mit bestem Klimakomfort, auch sind beide robust und leicht, doch in puncto Wetterschutz gibt es Unterschiede: Während die Damenversion unbeeindruckt den Elementen trotzt, werden beim Herrenmodell die Taschen feucht. Auch unter dem Klettergurt getragen ist die Bewegungsfreiheit sehr gut und die Kapuze ist helmtauglich.

Wetterschutz:
Jacke/Taschen dicht, starke Imprägnierung; sehr guter Kapuzenschild; Kragen könnte höher sein.

Komfort:
Weiches, etwas rascheliges Material, gute Bewegungsfreiheit, bequeme, helmtaugliche Kapuze. Zipper/Züge mit dicken Handschuhen problemlos bedienbar. Klima: sehr gut bis überragend.

Sonstiges:
3 Außen-, 2 Innentaschen, Pitzips, helmtaugliche Kapuze.

Technische Daten des Test: The North Face Zero Jacket

Preis: 400,00 Euro
Material: Gore-Tex Pro Shell
Gewicht: 425 g
Packvolumen: 1,4 l

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Wetterschutz

Komfort

Qualität


Fazit:

Während die Damenjacke zu den gelungensten Allroundern im Feld zählt, muss das Herrenmodell doch zurück stecken.

The North Face Zero Jacket im Vergleichstest


The North Face Zero Jacket im Vergleich mit anderen Produkten

23.01.2013
Autor: Wacker/Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2012