Jacken im Test

Testbericht: The North Face Zero Jacket

Foto: Hersteller Regenjacken Test - Dreilagen-Jacken im Test

Fotostrecke

Zu den getesteten Produkten

Zwar tragen sich die Damen- und Herrenjacke angenehm und überzeugen mit bestem Klimakomfort, auch sind beide robust und leicht, doch in puncto Wetterschutz gibt es Unterschiede: Während die Damenversion unbeeindruckt den Elementen trotzt, werden beim Herrenmodell die Taschen feucht. Auch unter dem Klettergurt getragen ist die Bewegungsfreiheit sehr gut und die Kapuze ist helmtauglich.

Wetterschutz:
Jacke/Taschen dicht, starke Imprägnierung; sehr guter Kapuzenschild; Kragen könnte höher sein.

Komfort:
Weiches, etwas rascheliges Material, gute Bewegungsfreiheit, bequeme, helmtaugliche Kapuze. Zipper/Züge mit dicken Handschuhen problemlos bedienbar. Klima: sehr gut bis überragend.

Sonstiges:
3 Außen-, 2 Innentaschen, Pitzips, helmtaugliche Kapuze.

Technische Daten des Test: The North Face Zero Jacket

Preis: 400,00 Euro
Material: Gore-Tex Pro Shell
Gewicht: 425 g
Packvolumen: 1,4 l

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Wetterschutz

Komfort

Qualität

Fazit

Während die Damenjacke zu den gelungensten Allroundern im Feld zählt, muss das Herrenmodell doch zurück stecken.

23.01.2013
Autor: Wacker/Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2012