Helme im Test

Testbericht: Skylotec Grid Vent


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

Kletterhelm-Test Grid Vent Skylotec
Foto: Skylotec

 

Kletterhelm-Test Storm Camp
Foto: Camp

 

Kletterhelm-Test Orion Climbing Technology
Foto: Climbing Technology

 

Kletterhelm-Test Shield 2 Edelrid
Foto: Edelrid

 

Kletterhelm-Test Stealth Grivel
Foto: Grivel
Bequemer, gut anpassbarer, flach aufbauender Helm für breitere Köpfe. Bei hohen Temperatur wird es unter dem Skylotec Grid Vent warm.
Zu den getesteten Produkten

... für den kommt der Skylotec Grid Vent gerade richtig. Zudem ist der Helm das flachste Modell im Feld und baut relativ wenig über dem Kopf auf. Seine Belüftung prädestiniert ihn für kühlere Tage. Der Tragekomfort passt bei entsprechender Kopfform bestens. Einmal richtig angepasst, zeigt er keine Tendenzen zum Verrutschen. Stirnlampen wackeln etwas.

Technische Daten des Skylotec Grid Vent

Konstruktion: Inmolding
Verstellsystem: Drehrad
Größen: 55 (48 - 55 cm), 61 (54 - 61 cm)
Gewicht: 276 Gramm (Größe 61)
Preis: 95,00 Euro

Tragekomfort

Klima

Bedienung


Fazit:

Bequemer, gut anpassbarer, flach aufbauender Helm für breitere Köpfe. Bei hohen Temperatur wird es unter dem Skylotec Grid Vent warm.

Skylotec Grid Vent im Vergleichstest

Test: Kletterhelme 2017 Foto: Claudia Ziegler

Test: Kletterhelme 2017

Die neuesten Kletterhelme: Wir haben acht neue oder überarbeitete Modelle unter die Lupe genommen.


Skylotec Grid Vent im Vergleich mit anderen Produkten

20.04.2017
Autor: Gnielka / Leuchsner
© klettern
Ausgabe /2017