Crashpads im Test

Testbericht: Crashpad Petzl Cirro


Zur Fotostrecke (43 Bilder)

Crashpad Test Bouldermatten
Foto: Hersteller

 

Crashpad Test Bouldermatten
Foto: Hersteller

 

Crashpad Test Bouldermatten
Foto: Hersteller

 

Crashpad Test Bouldermatten
Foto: Hersteller

 

Crashpad Test Bouldermatten
Foto: Hersteller
Zu den getesteten Produkten

... Auch von Petzl war die Serienversion ihres großen Tacos für unseren Langzeittest zu spät erhältlich. Bei unserem Sample vom Petzl Cirro riss der Flap nach wenigen Tagen ein. Bei der Matte, die in den Verkauf kommt, wurde dieses Problem aber laut Petzl gelöst. Was wir sagen können: Die verwendeten Schaumstoffe sind super! Gleiches gilt für das Hüllenmaterial und das tolle Tragesystem auf der Oberseite, das mit einem großen RV-Flap abgedeckt wird. Handling und kurze Transporte gestalten sich mit dem Petzl Cirro aber etwas umständlich.

Technische Daten des Test: Crashpad Petzl Cirro

Größe: offen: 148 x 118 x 12,5 cm
Gewicht: 9,6 kg
Konstruktion: Taco; 3 Lagen; halbseitiger Flap mit YKK-Reißverschluss
Hülle: Cordura Ballistic
Preis: 379,90 Euro

Sicherheit

Dämpfung

Handling

Transport


Fazit:

Sicherheit, Dämpfung und Tragesystem prima, aber keine Empfehlung, da Sample-Version im Test.

Crashpad Petzl Cirro im Vergleichstest

Crashpad-Test Foto: Stefan Kürzi

Crashpad-Test

Wir haben 24 Crashpads von 20 Herstellern im Langzeittest ausgiebig besprungen und geschleppt. Und verraten euch nun, wo ihr am besten landet.


Crashpad Petzl Cirro im Vergleich mit anderen Produkten

02.12.2014
Autor: Steffen Kern
© klettern
Ausgabe /2014