Bigwall-Erstbegehung in Venezuela

Mehr zu dieser Fotostrecke:   Favresse, Villanueva & Co: Erstbegehungen in Venezuela

Zurück Weiter

 

Klettern in Venezuela: Favresse, Villanueva, Hanssens, Wertz
Foto: Archiv Xpedition.be / Jean-Louis Wertz
Sean Villanueva hatte kurz zuvor einen 40-Meter-Sturz kassiert - hier klettert er schließlich die zweite Länge von "Apichavai" (8a+, 500m).
Zurück Weiter

 

Klettern in Venezuela: Favresse, Villanueva, Hanssens, Wertz
Foto: Archiv Xpedition.be / Jean-Louis Wertz
Standplatzbau im jungfräulichen Gelände erfordert und fördert die Kreativität.
Zurück Weiter

 

Klettern in Venezuela: Favresse, Villanueva, Hanssens, Wertz
Foto: Archiv Xpedition.be / Jean-Louis Wertz
Nicolas Favresse in der zweiten Länge der "Maria Rosa" (7b, 500m).
Zurück Weiter

 

Klettern in Venezuela: Favresse, Villanueva, Hanssens, Wertz
Foto: Archiv Xpedition.be / Jean-Louis Wertz
Die Linien an der Tuyuren-Wand am Amuri Tafelberg.
Zurück Weiter

 

Klettern in Venezuela: Favresse, Villanueva, Hanssens, Wertz
Foto: Archiv Xpedition.be / Jean-Louis Wertz
Fotografen müssen auch klettern: Jean-Louis Wertz kommen die Füße in der "Maria Rosa".
Zurück Weiter

 

Klettern in Venezuela: Favresse, Villanueva, Hanssens, Wertz
Foto: Archiv Xpedition.be / Jean-Louis Wertz
Die tägliche Morgenroutine: jümarn, jümarn, jümarn.
Zurück Weiter

 

Klettern in Venezuela: Favresse, Villanueva, Hanssens, Wertz
Foto: Archiv Xpedition.be / Jean-Louis Wertz
Jean-Louis Wertz folgt als Seilzweiter in einer der letzten Seillängen.
Zurück Weiter

 

Klettern in Venezuela: Favresse, Villanueva, Hanssens, Wertz
Foto: Archiv Xpedition.be / Jean-Louis Wertz
Die Atmosphäre auf dem Amuri Tafelberg: speziell.
Zurück Weiter

 

Klettern in Venezuela: Favresse, Villanueva, Hanssens, Wertz
Foto: Archiv Xpedition.be / Jean-Louis Wertz
Ein glückliches Team freut sich auf den Heimweg mit zwei Erstbegehungen in der Tasche.
Zurück Weiter

 

Klettern in Venezuela: Favresse, Villanueva, Hanssens, Wertz
Foto: Archiv Xpedition.be / Jean-Louis Wertz
Das Morgenlicht flirtet mit dem Tuyuren Wasserfall.