Sicher klettern mit diesen Tipps

Partnercheck und Co - Lebensrettende Maßnahmen beim Klettern

Man kann eine Menge falschmachen beim Klettern. Wer diese Tipps der Alpenvereine beachtet, vergrößert seine Chancen, dem Klettersport noch lange frönen zu können.

Es liegt in der Natur des Kletterns, dass man ein Risiko eingeht. Abgesehen vom Bouldern - das im Zweifel auch nicht harmlos ist - besteht beim Klettern grundsätzlich ein großes Verletzungsrisiko. Wer die folgenden Sicherheitstipps beachtet, vergrößert seine Chancen, sein Hobby noch lange genießen zu können. Die deutschsprachigen Alpenvereine haben die wichtigsten Sicherheitstipps zusammengestellt.

Lynn Hill ist es passiert: Weil sie im Gespräch mit Freunden einen Moment unachtsam war, vollendete sie ihren Einbinde-Knoten nicht. Sie kletterte ein gutes Stück ihres Projekts, dann stürzte sie. Trotz Bodensturz kam sie glimpflich davon.

Doch eines zeigt ihr Unfall: Klettern wird nicht harmloser, wenn man es nur lange genug macht - deshalb sind diese Sicherheitstipps der Alpenvereine für alle Kletterer von Interesse.

Weitere Informationen auf der Webseite des Alpenvereins

Weiterlesen: